Erfahrungsbericht: Teliad (Geld verdienen mit Werbung)

Erst letzte Woche habe ich ja begonnen zusätzliche Dienste in meine große Reihe Geld verdienen mit Werbung aufzunehmen und neue Artikel darüber zu schreiben. Das liegt natürlich daran, dass ich diese Reihe im letzten Jahr geschrieben habe und nun einige Dienste in meinem Portfolio dazu gekommen sind.

Andere sind dafür weggefallen oder werden nicht mehr so intensiv verwendet. Einer dieser neuen Dienste ist der Anbieter Teliad. Nach altem Muster möchte ich Euch diesen hier nun beschreiben.


Was ist Teliad?

teliad | Linkbuilding & Blogmarketing Teliad ist ein Service wie Hallimash (Teil 6). Es bietet wie andere große Anbieter eine Schnittstelle zwischen Werbern und Bloggern. Die letzteren haben ja schließlich Zugang zu den Werbekunden und deshalb zahlen die Werber Geld für die Dienste an.

Man kann hier also seinen Blog anmelden und dort registrieren. Und sollte man die richtige Zielgruppe im Blog haben, dann buchen die Kunden Werbung bzw. Artikel auf dem entsprechenden Blog.

Wie funktioniert der Dienst? 

Teliad bietet mittlerweile eine ganz Reihe an Services an. Diese Services sind, Post- und Textlinkbuchungen oder Artikelbuchungen, Presellpages oder Blogmarketing-Kampagnen. Wer sich im Detail dafür interessiert kann das hier nachlesen.

Da hier so viele Services angeboten werden, muss man sich ein wenig mit dem Anbieter beschäftigen. So ganz ohne oder komplett automatisch funktioniert der Dienst halt nicht. Für jeden dieser Services, die ich oben erwähnte, kann man nun seinen Blog freischalten lassen.

Ist diese Freischaltung erledigt und bei Teliad durchgegangen, kann man nun seinen Blog anbieten und die Kunden können nun die entsprechenden Dienste auf dem Blog buchen.

Hier kann man also den Dienst nutzen um eine ganze Reihe an Unterservices zum Geld verdienen zu verwenden.

Teliad hat freundlicher Weise alles in einem Video zusammen gefasst. Es dauert nur knapp 2,5 Minuten und sagt damit mehr, als ich hier schreiben könnte.

Schaut es Euch mal an.

Lohnt sich Teliad für meinen Blog?

Da Teliad nun sehr viele Services für Blogger anbietet, kann sich dies schon lohnen. Auch hier gilt natürlich, je älter und aktiver der Blog betrieben wird, desto höher sind die Chancen gebucht zu werden.

teliad | Linkbuilding & Blogmarketing

Was ich als sehr angenehm empfand, war die finanzielle Einschätzung die Teliad vorgibt. Viele Beginner wundern sich, dass Sie keine Einnahmen produzieren, wenn Sie einen Link für 100-200 Euro im Monat anbieten. Hier kommt man natürlich schnell drauf das der Preis zu hoch ist. Aber was ist der richtige Preis?

Teliad überprüft die Webseite oder den Blog und gibt eine Preisspanne vor. In dieser kann man den Preis anpassen, hat aber dadurch schon einen Richtwert. Das macht die Sache einfach. Es gibt sogar einen entsprechenden Preisrechner. Diesen kann man verwenden um den Wert des Blogs und der einzelnen Verdienstmöglichkeiten für dem Anbieten zu ermitteln.

Was kann man an Geld mit einem Blog verdienen?

Tja, diese Frage lässt sich hier nicht beantworten. Ich kenne wieder Blogs die mit Teliad wirklich mehrere hundert Euro eingenommen haben. Andere haben nur Cent in Ihren Berichten zu stehen.

Was es so schwierig macht ist die Vielzahl der Services. Bei manchen Blogs und Blogthemen werden die Kunden eher Artikel buchen. Bei anderen Themen eher Backlinks und bei wieder anderen ganze Kampagnen.

Was gilt es zu beachten?

Die Regeln bleiben die Gleichen. Egal wo man sich anmeldet, man sollte die AGB kennen und sich sicher sein, dass man Werbung schalten will.

Weiterhin benötigt man eine gewisse Autorität auf dem Blog, damit auch entsprechende Buchungen stattfinden. Sonst kann man sich Anmelden wie man will. Keiner bucht den Blog, wenn man im Monat 150 Besucher hat.

Der Dienst im Überblick

Name Teliad
Type Linkverkauf, Artikelwerbung
Vergütungsmodi Pro Link / pro Artikel
Vergütung monatliche Vergütung je nach Blogauthority (nach oben offen)
Webseite Teliad*
   


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...
Erfahrungsbericht: Teliad (Geld verdienen mit Werbung), 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Ein Kommentar

  • Danke für den Tip und den ausführlichen Artikel dazu :)
    Klasse Erklärung und Video. Habe zum ersten mal davon gehört und denke mal darüber nach ob ich meinen Blog eintragen werde :P

    Grüße Julia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge