5 einfache Tipps um nicht in eine “Geld verdienen im Internet”-Marketer-Falle zu tappen und Geld zu verlieren

Ich habe mich erst gestern (mal wieder) über einen Internet-Marketer aufgeregt, der den Leuten wieder das Blaue vom Himmel verspricht. Mich stört es sehr, dass diese Leute den Markt so dermaßen kaputt machen, dass ich gern etwas dagegen tun möchte.

Gleich Vorweg, es sind nicht alle Marketer die so handeln, aber die die es tun sollte man erkennen können und das schöne ist, man erkennt diese Marketer. Es ist nicht einmal so schwer und ich werde Euch eine Checkliste mit 5 Tipps mitgeben, wie Ihr nicht auf diese Menschen reinfallt und Euer Geld zum Fenster hinauswerft. KOSTENLOS!

Worum geht es?

Ich treffe immer wieder auf Webseiten und sogenannte Internet-Marketer, die den Leuten versprechen innerhalb kürzester Zeit Geld im Internet zu verdienen.

Diese Marketer reden dann von einem Geheimnis, welches man ganz exklusiv bekommt und auch nur dort. Meistens dauert es nicht lange und die Seite ist wieder verschwunden. Aber dann taucht eine neue auf. Ihr wisst noch nicht von welchen Seiten ich spreche? Dann hier einige Beispiele. Wenn Ihr die folgenden Sprüche wiedererkennt, dann wisst Ihr wovon ich schreibe:

– 30.000 € in 15 Tagen
– Automatisch Geld verdienen
– Verdienen Sie eine Million Euro in 24 Monaten

Wer immer noch nicht weiß wovon ich rede, der schaut sich mal solche Beispiele an.

Wer solche oder ähnliche Sprüche hört oder solche Verkaufsvideos sieht, sollte schon aufmerksam werden. Trotzdem scheint das Geschäft gut zu gehen und daher will ich Euch 5 Tipps an die Hand geben.

So erkennt Ihr die unseriösen Angebote:

Tipp 1: Versprechungen ohne konkrete Angaben

Das erste was mir immer wieder auffällt, sind die Versprechungen. “Ich weiß was, was Du nicht weißt” und dafür zahlst Du und dann sage ich Dir wie es geht. Aber bitte erst zahlen.

Diese Versprechungen scheinen aber genau anzukommen und die Leute glauben diesen Versprechungen. Ich denke, dass hier am Anfang bei jedem eine gewisse Vorsicht existiert, aber durch geschicktes Marketing scheint die Vorsicht zu verschwinden und man rennt blind hinein.

Fragt Euch selbst, warum Ihr einem solchen Menschen plötzlich so blind vertraut, dass Ihr im Euer Geld gebt?

Würdet Ihr das mit einem Menschen auf der Straße auch tun? Fragt Euch was Ihr da eigentlich kauft? Ein PDF, welches Euch zeigt wie Ihr Geld im Internet verdienen könnt?

Meint Ihr nicht, dass es ein solches PDF lange schafft Geheim zu bleiben und die Marketer es immer und immer wieder verkaufen können?

Also wer hier so etwas hört: “Ich habe XYZ Euro in nur 2 Tagen gemacht und DU kannst das auch!”, der renne bitte weg.

Tipp 2: Garantiert viel Geld verdienen

Wer Garantien vergibt, sollte diese auch einhalten. Ich bezweifle ganz stark, dass alle diese Menschen soviel Geld im Internet verdient haben. Oder kennt Ihr einen davon? Immerhin gibt es ja anscheinend Möglichkeiten Internet-Millionär in nur 24 Monaten zu werden.

Warum werden es dann nicht alle? Komisch oder? Also solche Garantien sind nicht haltbar. Wäre dem so, dann müsste man sich dies schriftlich geben lassen und darauf wird sich keine Internet-Marketer einlassen.

Warum auch? Ihr kauft ja nicht diese Garantie, sondern meist ein PDF und denkt nur, dass Ihr nun eine Lösung für alle Eure Probleme an der Hand habt.

Tipp 3: Kurze Internetrecherche

Man kann sich gut vorstellen, dass Menschen die Ihr Geld im Internet verdienen, doch schon lange Zeit das machen. Aufsteiger sind ja nicht so seriös. Trotzdem lohnt es sich mal im Internet zu recherchieren. So kann man nach den Namen suchen und findet plötzlich sehr wenig. Bei manchen nur 1 Video. Komisch oder?

Andere sind plötzlich Rapper und machen aber Ihr Geld im Internet indem Sie zeigen, wie diese Geld im Internet verdienen. Meist reicht eine kurze Internetrecherche um ein komisches Gefühl im Bauch zu bekommen und dann sollte man die Finger davon lassen.

Tipp 4: Referenzen und Kommentare prüfen

Wie in Tipp 3 schon gesagt, versuchen die Marketer seriös zu wirken. Dazu haben diese oft sehr viele Kommentare und Referenzen auf Ihren Seiten.

Schaut Euch diese Kommentare mal an. Meistens sind die Kommentatoren alle samt nicht verlinkt. Entschuldigung, man versucht doch hier ein Produkt zu verkaufen. Also alle Erfolgskommentatoren haben doch das Internetprodukt erhalten und wollen nun verkaufen. Warum also kein Link auf die Produktseite setzen?

Die Marketer tun es doch auch und zwar in Form von Kommentaren auf Blogs, die sich mit dem Geld verdienen im Internet beschäftigen. Also ist es sehr komisch das diese Leute keine Links setzen.

Auch die Youtube-Kommentatoren sind fast nur Fake-Profile ohne Bild und wirklichen Inhalt. Angelegt um Kommentare zu schreiben.

Es soll also den Anschein erwecken, dass viele Menschen schon davon profitiert haben und trotzdem sind diese vielen Menschen nicht aufzufinden. Ich kenne niemanden, der hier Geld mit diesen Produkten verdient hat.

Tipp 5: Logisches Denken

Meint Ihr wirklich Ihr habt einen Anbieter gefunden, der Euch allein verspricht mehrere 10.000 Euro in nicht mal 3 Wochen zu machen und Ihr seid die einzigen die das gefunden haben?

Nein? Ihr meint es gibt ja viele Kommentare und Klicks und so weiter?

Schaut Euch mal die Zahl der Klicks und Kommentare an. Wer so etwas anbietet, sollte doch eigentlich mehrere hundert tausend Menschen erreichen. Schließlich wollen alle Geld verdienen und das so einfach wie möglich.

Aber, es sind vielleicht ein paar hundert Kommentare oder mal 1.000-2.000 Views. Selbst 10.000 Views auf dem Video sind nicht viel. 10.000 Menschen? Die passen locker in die O2-World in Berlin oder in die Allianz-Arena. Und das sollen viele sein?

Und wer kauft Euer Produkt eigentlich? Was ist das für ein Produkt? Wo kommt es her und wenn man damit so viel Geld verdienen kann, warum ist es dann so billig? All das sind Fragen die man sich stellen sollte und wenn man keine Antwort vom Verkäufer erhält, sollte man die Finger davon lassen.

Fazit

Bitte fallt auf solch einen Unsinn nicht rein. Es reichen einige klare Gedanken und man wird sein Geld nicht investieren. Geht lieber schön Essen von den x € oder macht Eurer Frau eine Freude, aber steckt nicht irgendwelchen dubiosen, unseriösen Marketern das Geld in die Tasche. Diese Leben von Eurem Geld und nicht davon, was Sie Euch gern verkaufen wollen. Das funktioniert nämlich nicht.

Disclaimer

Es gibt viele seriöse Menschen die im Internet Geld verdienen und es Tag täglich anderen zeigen. Diese sind mit diesem Artikel nicht gemeint.

Alle anderen sind hier mit Absicht nicht Namentlich angesprochen. Ich verlinke keine Webseite oder Namen. Schaut Euch die Angebote selbst an. Ein Angebot zu unterbreiten ist keine illegale Handlung.

Videos oder andere Ressourcen sind willkürlich herausgegriffen und dienen nur als Beispiel.

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

4 Kommentare

  • Danke für diesen Artikel. endlich mal jemand, der es genau auf den Punkt bringt.

    • Hallo Mario,

      danke, wenn Du das so siehst freut mich das.
      VG, Stefan

      P.S. Lass bitte die Verlinkung zu einzelnen Seiten. Ich bin gern bereit DoFollow-Links auf die Blogs und Webseiten der Kommentatoren stehen zu lassen. Aber wer auf Einzelseiten verlinkt, will kein Kommentar schreiben, sondern einen Backlink erhalten. Bitte einfach dran halten. Danke.

  • Ein toller Artikel und ich muss zugeben dass es mir ganz genauso geht. Diese Marketer die solche Versprechungen machen vertrauen ganz einfach der Formel Gier frisst Hirn. Zuviele Menschen denken einfach dass die Kohle nur so fliesst während sie auf dem Sofa liegen und die Hände in den Schoss legen.

    Ein Bekannter lieh mir mal ein sehr teures DVD Set, von einem Mann mit Doktorhut aus Paderborn, der versprach dass einen dieses Set innert 24 Monaten zum Millionär macht. Ich habe es mir angesehen und ich war einfach nur noch sprachlos mit welcher Unverfrorenheit diese “Monte Carlo Doku” verkauft worden ist.

    Also Hirn einschalten und daran denken dass auch im Internet nix ohne Arbeit geht.

    • “Gier frisst Hirn” find ich sehr gut. Bei vielen scheint genau das einzusetzen. Warum das so ist weiß ich nicht. Ich kann nur Vermutungen anstellen. Ich denke das es viel mit Existenzangst zu tun hat und man hier nach jedem Strohhalm greift, auch wenn dieser die Existenz noch mehr gefährdet. Naja, ich hoffe das einige diesen Artikel lesen und dann das Gehirn sich wieder einschaltet. Danke für Deinen Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge