Ein Artikel zum unmöglichen Verhalten von Bloggern!

Das Internet ist ja auch zum Beschweren gut und warum sollte man sich nicht auch einmal öffentlich bei seinen Kollegen beschweren.

Jeder Blogger sagt mir: Schreibe Artikel mit Mehrwert. Content ist King und bringe Deine Erfahrungen ein.

Das tue ich und ich probiere z.B. Anleitungen und Wege zu beschreiben, die es Bloggern einfacher machen. Aber, meine Kollegen scheinen das nicht zu tun. Es ist ein Unmögliches verhalten und das Pranger ich einfach mal an.

Ich will nicht sagen, dass ich sauer bin, aber es stört mich einiges und das möchte ich einfach mal ansprechen.

In letzter Zeit suche ich verstärkt im Netz nach Anleitungen zu bestimmten Dingen. Zum Beispiel suche ich nach einer ordentlichen Fotogalerie. Nun suchte ich etwas intensiver, da ich einen Fotowettbewerb ausrufen will und daher brauche ich einige Anforderungen in der Galerie.

Also habe ich Google angeworfen und mal nach Fotogalerien gesucht. Vor allem im WordPress-Blog und habe natürlich ganz doll viele Anleitungen dazu bekommen.

Was mir nach kurzer Zeit und 50 Blogsichtungen auffiel war, dass mal wieder alles super toll beschrieben wurde, aber es bei der Mehrzahl der Blogs kein Beispiel dabei war.

So wird beschrieben, wie man bestimmte Dinge mit einem spezifischen Plug-In durchführen kann, aber es wird nicht gezeigt, wie das dann aussieht.

Es wird erklärt wie man die WP-Galerie einbauen kann, aber es wird keine Bildergalerie gezeigt.

Es wird erklärt wie man Stylesheets anpassen kann, wie man Bilder ausschließen kann, wie man Artikelgalerien in einer WP-Seite verlinken kann, aber es wird nicht gezeigt wie das aussieht.

Und die Kommentare unten drunter ärgern mich dann auch. Da wird sich bedankt und es wird auch noch offen dazu geschrieben, dass man dies mal ausprobieren wird etc., aber keiner Fragt mal nach wie das aussieht.

Ich verstehe das nicht und das ist hier nur ein Beispiel. Mir ist das immer öfters aufgefallen. Ich habe gelernt das wenn ich etwas beschreibe auch ein Ergebnis in die Darstellung gehört und das sogar noch vor der eigentlichen Beschreibung.

Also:

1. Ergebnis zeigen

2. Beschreiben wie man dahin gekommen ist

Das kann ja nicht so schwer sein. Vor allem, wenn man per Bilder den Weg beschreibt, hat man das Ergebnis doch dann zum Schluss. Aber das Fehlt. Daher meine Bitte an Euch liebe Blogger. Vergesst das Ergebnis nicht. Ich glaube nicht das sich jeder Blogger jedes PlugIn zum Ausprobieren laden will, nur selbst das Ergebnis zu sehen.

Ist Euch das auch schon aufgefallen? Mir fällt das in letzter Zeit verstärkt auf und daher musste ich was sagen. Wenn Ihr die Frage mit Ja beantwortet, dann schreibt doch bitte auch gleich ob Ihr vielleicht einen freundlichen Kommentar hinterlassen habt oder etwa nicht? Warum nicht?

Wollen wir als Blogger nicht das die Blogosphäre besser wird?

Komisches und (m.M.) unmögliches  Verhalten von Bloggern!


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...
Ein Artikel zum unmöglichen Verhalten von Bloggern!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

9 Kommentare

  • Hi Stefan,
    manchmal ist es so in der Blogosphere, aber bisher konnte ich alles finden, auch wenn es manchmal sehr mühsam ist. Als Gallerie kann ich dir Nextgen Gallery empfehlen, ein tolles WordPress-Plugin und wie das dann im Frontend und Echt ausschaut, kannst du ergoogeln und wirst garantiert auf den Seiten von Nextgen Gallery auch fündig.

    Ansonsten wäre es schon sehr hilfreich und nützlich wenn man bei einem Tutorial auch die Screenshots einbindet, denn nicht jeder will so das Plugin testen. Gehts mir genau so wie dir, daher kann ich dich ein bisschen auch verstehen.

  • Hallöchen,

    ich nutze das da: http://bestwebsoft.com/plugin/

    Und damit kann man z.B. sowas machen: http://www.henning-uhle.eu/gallery/voelkerschlachtdenkmal-besichtigung-august-2013

    Aber prinzipiell hast du Recht, das stelle ich auch immer wieder fest.

  • Hallo Stefan,
    Deinen Unmut kann ich durchaus nachvollziehen. Ohne jemandem zu nahe zu treten, glaube ich, dass viele Sachen einfach so übernommen werden ohne es einerseits selbst zu prüfen, zu verwenden und geschweige denn auf eine Seite zu verlinken, wo das Endergebnis zu sehen ist.
    Leider passiert es auch oft, dass diese Verlinkungen nicht aktuell gehalten bzw. überprüft werden.
    Da wird groß von einer Demo auf einer bestimmten Seite gesprochen, die dort aber nicht zu finden ist, weil der Webseitenbetreiber die Funktion nicht (mehr) nutzt.
    Da heißt es letztendlich, selber testen oder weiter das Glück im Netz suchen.
    Ein gutes Plug-In für eine Gallery ist wie Alex es auch schon beschreibt die “Nextgen Gallery”. Es gibt jedoch noch das Plug-In “PhotoContest Plugin” wozu es noch im Forum WordPress.org eine deutsche Übersetzung gibt. Obwohl es seit zwei Jahren nicht aktualisiert wurde, konnte ich lesen, dass es unter WordPress 3.5 noch funktionierte.

    Das WordPress-Plug-In “WordPress Voting Photo Contest Plugin” kostet 60€ und scheidet wohl aus. ;)

    Letztlich kommt es darauf an, was Du möchtest und was Du von Deinen Lesern verlangst. :)

    Ich wünsche Dir viel Glück in Deinem Tun und nicht zu dolle aufregen, das bringt nichts. :)
    LG Timm
    Timm der NetzBlogger kürzlich veröffentlicht…Facebook rettet sich mit WhatsApp selbst?My Profile

  • Nicht umsonst schlägt Google folgendes vor:

    “Blogger sind keine Journalisten” und
    “Blogs sind die Klowände des Internets”

    • Tja “Blogger sind keine Journalsiten” kann ich Nachvollziehen. Aber Journalisten sind oft keine Spezialisten und stellen viele Dinge eben auch nur unvollständig oder gar nicht vor. Da sind Blogger schon einen Schritt weiter.
      Das zweite kann ich leider nicht unterstreichen, auch wenn ich manchmal über einige Artikel verärgert bin.
      Meistens stellen die Artikel ja doch einen Mehrwert dar und sei es nur ein Link in einem 500 Wörter-Artikel.

  • Tja, ich mache immer Screenshots dazu, wenn ich ein Tutorial schreibe… aber es liest dann keiner. Diese Erfahrung werden wohl auch andere gemacht haben und lassen jetzt die Bilder weg. Dann wird sogar drüber geschrieben :-P

    (Nein, zu Bildergalerien habe ich keine Screenshots… ich veröffentliche keine Bilder mehr im Internet.)

    • Hallo,
      also wenn man ein Tutorial schreibt und es keiner liest, dann wird es nicht besser, wenn man nur die Bilder weglässt. Wenn es dann immer noch keiner liest, kann man das Tutorial weglassen.
      VG,
      Stefan

  • Hi Stefan
    Ich gib dir Recht mir gehts genauso. Aber ich hab mich irgendwie damit abgefunden. Ich versteh es auch den Verhalten von Bloggern nicht ist mir auch ein Rätsel. Naya

    Grüße Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge