Ein sehr interessanter Service: Website-Datenbank.de um Webseiten zu finden!

imageIch möchte Euch in diesem Artikel einen Service vorstellen, der sicherlich für den einen oder anderen auch interessant sein kann.

Dieser Service beantwortet Fragen wie: Wer in meinem PLZ-Bereich besitzt Webseiten. Welche Firma hat welche Seiten oder auch mit welche UstID wird welche Webseite betrieben.

Für diese Fragen und mehr gibt es einen Service im Netz. Ich stelle Euch den Service vor und beantworte die Frage, warum es so interessant sein kann.

Eigentlich war ich wegen der Nischenseiten-Challenge von Peer Wandiger auf Recherchetour durch Netz und stieß dabei auf jemand der mehrere Seiten betreiben soll, aber man nicht erfährt welche diese Seiten sind.

Daher wollte ich über Google & Co. herausfinden, welche Seiten das wohl sein könnten und stieß dabei auf diesen interessanten Service.

Website-Datenbank.de heißt dieser Service und er bietet, trotz seiner Schlichtheit, eine ganze Menge an Informationen.

Um mit dem Service zu starten, benötigt man nur eine Information. Welche Infos das sein können, steht unter dem Suchfeld. Man kann also nach Domains, Titel einer Seite, Tags für die Konkurrenzanalyse, IP, Postleitzahl, Ort, Firma, UstID und nach einer R-Nr. suchen. Wobei das letzte mir irgendwie gar nichts sagt.

Ich wollte also von einem anonymen Webseitenbetreiber wissen, welche Webseiten er betreibt und habe deshalb nach der UstID gesucht und diverse Seiten von Ihm gefunden. (Anm.d.R. ich darf und will den Namen, genauso wie die Sucherergebnisse hier nicht offen legen.)

Um die Suchergebnisse mal zu zeigen, habe ich die Begriffe geld und verdienen eingegeben und bekomme wirklich 393 Treffer, wenn ich die Domain selektiere.

Gehe ich nach dem Titel, bekomme ich > 1000 Treffer.

Ich habe mir mal 1 Ergebnis der Suche herausgepickt und zwar online-geld-verdienen-erfahrungsberichte.de. Klickt man nach der Suche auf den Namen kommt man nicht zu der Seite selbst, sondern zu den Informationen von Website-Datenbank.de

image

Im Bild seht Ihr die Infos zu der von mir ausgesuchten Webseite. Einige Daten musste ich Schwärzen obwohl Ihr Euch die ja nun allein raussuchen könnt, ist es nicht immer erlaubt, solche Daten im Blog zu veröffentlichen.

Hier liegt auch der Mehrwert für den Service. Neben der Daten über Anzahl der Url’s oder der verlinkten Seiten, bekommt Ihr auch einen Überblick über die Meta-Keywords oder andere technische Details.

Für uns als Webseitenbetreiber ist das also schon mal eine Klasse Möglichkeit um an bestimmte Infos zu gelangen.

Wovon leben aber nun die Webseitenbetreiber? Na auch von den Daten. Ich glaube schon das es für eine Marktforschungsinstitute oder auch für die Industrie recht interessant sein kann, auf die Datenbank zugriefen zu dürfen.

Weiterhin haben die Macher des Dienstes ja auch die Crawler-Technik. Laut Info kann man diese ja auch erwerben und eigene Datenbanken aufbauen. Das sollte also gehen.

Natürlich wollen die Betreiber ehrliche und ethische Weise Geld verdienen. Zumindest laut der Webseite über uns.  Hier kann man auch nachlesen, für was die Daten verkauft werden und für was auch nicht. Wenn sich daran gehalten wird, dann ist das sicherlich ein gutes Geschäftsmodel.

Mir hilft der Service ungemein und schaut man sich die Statistik von der Seite an, dann wurden schon ca. 57.000.000 Webseiten “gecrawlt” und das im Februar. Das ist schon eine Hausnummer, aber noch nicht das Ende. Hier geht es eher in den 3stelligen Millionen-Bereich.

Fazit

Ich werde den Dienst im Auge behalten und für die ein oder andere Recherche nutzen. Es hat sich bei einem Produkt gezeigt, dass der Markt hier nicht besetzt ist und das konnte ich mit dieser Seite auch noch einmal bestätigen. Mal schauen, wie sich eine Affiliate-Seite auf dieses Produkt entwickelt.

Falls Ihr also mal jemanden sucht oder besser seine Webseiten, dann nutzt doch einfach Website-Datenbank.de


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

2 Kommentare

  • Habe mit paar Webseiten den Service ausprobiert, allerdings fand er über diese Webseiten nichts raus. Muss man dann in so einem Fall nochmal nach bestimmter Zeit die Domains ausprobieren, also wird es in die Datenbank aufgenommen? Da stand leider nichts darüber, vielleicht hast Du ja eine Ahnung?

    LG
    Ben

    • Hallo Ben,
      ich schrieb ja das hier die Datenbank sicherlich noch ausbaufähig ist. Wenn die Betreiber schlau programmiert haben, sollte jede Webseite aus dem Suchfeld auch zukünftig abgescanned werden. Man kann die Seite aber auch per Hand eintragen. Ganz oben gibt es ein Menü. Webseite melden/erneut crawlen steht dort. Dort kannst Du Deine Seiten eintragen.
      Viele Grüße
      Stefan

      P.S. Ich habe mal Deinen Vornamen in das Feld Autor eingetragen. Wäre mir neu, wenn jemand den Vornamen “Webseite” trägt oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge