Der Blog-Start – Inhaltsplanungen (Teil 8)

Auch wenn es nun schon eine ganze Weile her ist, dass ich den letzten Teil dieser Serie veröffentlicht habe, ist das Thema dadurch ja nicht vom Tisch.

Heute möchte ich nun den 8 Teil der Serie Der Blog-Start – Artikelserie angehen und mit Euch zusammen das Theme der Nischenblog-Seite www.happybday.de beschreiben.

Wer eine Nischenseite startet, sollte sich im Vorfeld bewusst machen, was auf die Seite gehört. Hat man hier nicht genügend Ideen, braucht man die Seite gar nicht erst zu beginne.

Daher geht es heute im die Inhaltsplanung der Geburtstagsseite und wie die Planung sich später auf die Artikel auswirken wird.

Die Planung des Inhaltes eines neuen Blogs ist wichtig. Nicht nur um den Blog zum Erfolg zu führen, sondern auch im sich einen gewissen Puffer an Ideen zu erarbeiten.

Meistens sprüht man am Anfang vor Ideen. Was man nicht alles da reinschreiben kann.

Daher möchte ich heute mich Euch den Inhalt des Blogs planen.

Ideen für den Blog

Das der Blog sich um Geburtstag und alles was damit zu tun hat dreht, ist sicherlich jedem klar. Daher gibt es einige Einschränkungen an Ideen. Was ist also alles mit dem Geburtstag verbunden?

Ein kurzes Brainstorming sollte viele der Dinge aufführen. Schließlich hat jeder von uns Geburtstag und damit einen solchen Tag schon einmal erlebt.

Sammeln wir einmal:

  • Geburtstagsparty
  • Geburtstagskuchen
  • Geburtstagsgeschenke
  • Geburtstagstorte
  • Runde Geburtstage
  • Geburtstagsgedichte
  • Geburtstagslieder
  • Geburtstagsfeier (ist wie Party)
  • Geburtstagsbilder
  • Geburtstagskarte
  • Geburtstagswünsche

So, dass sollte damit erst einmal reichen. Ihr seht in kurzer Zeit findet man einen ganzen Sack voll Ideen über die man schreiben könnte.

Aus Ideen werden Themen

Nun geht es aber darum diese Ideen in Themen zu verwandeln. Ich habe mich in letzter Zeit wieder mehr mit dem Thema Geburtstag beschäftigt und habe einige Dinge dabei gelernt.

Man kann also Anfangen diese Ideen zu Gruppieren und damit kann man sich dann auf das wesentliche Konzentrieren.

Die Gruppierungen muss ich mir noch überlegen, aber es wird sowas wie Geburtstag + Essen geben. Geburtstag + Geschenk wird eine andere Kategorie. Geburtstag + Feier wird eine weitere Kategorie.

Damit hat man nun schon 3 Kategorien in denen man immer wieder etwas schreiben kann und an denen die Menschen interessiert sind.

Nun sollte man sich überlegen, was man Regelmäßig postete und was eher dynamisch entsteht.

Ich werde sicherlich eine Kategorie Geburtstagskind des Tages einrichten. Jeden Tag hat mind. ein prominenter Geburtstag. Hier kann man sich also jeden Tag eine prominente Persönlichkeit heraussuchen und darüber etwas schreiben. Vielleicht macht man das auch pro Tag auf FB und schreibt nur 1mal die Woche über eine Persönlichkeit.

Wenn man aber auch zusätzlich mit dem Blog Einnahmen generieren will, dann sollte man auch frühzeitig an Produkt-Artikel oder Sponsoring denken. Das ist sicherlich ein Thema, welches im Moment noch nicht im Vordergrund steht, aber man sollte es auch nicht vernachlässigen.

Bei mir im Blog wird es also auch Artikel zu Partybedarf, Partylocations, Geschenkideen etc. gehen. Hier werde ich intensiv in den nächsten Tag und Wochen Ausschau halten.

Hat man nun solche Themen und Kategorien erstellt, kann man sich eine Zeitplanung für den Inhalt aufstellen.

Dabei ist natürlich jeder frei und kann gern seinen eigenen Rhythmus finden.

Natürlich müsst Ihr Euch bei Eurem Plan nach den Randbedingungen richten und es sollte in Euren Tagesablauf passen.

Man kann natürlich auch erst einmal ohne Plan anfangen und sieht dann recht schnell, ob man in Schwierigkeiten läuft. Einen Plan aufzustellen ist aber ein gutes Mittel den Überblick zu behalten.

Mit den oben genannten Schritten kann es also nun an die Inhaltsplanung gehen.

Die Inhaltsplanung

Ich möchte die Inhaltsplanung anhand von Wochentagen erstellen:

  • Montag
    Promis der Woche. Am Montag kann man einen guten Artikel zu den Promis der Woche schreiben. Es macht keinen Sinn hier jeden Tag einen Artikel zu schreiben. Aber die Promis der Woche zusammengefasst sind sicher interessant.
     
  • Dienstag
    Artikel: Gadgets, Geburtstagsgeschenke, Partyartikel etc.
  • Mittwoch
    kurzer Artikel – vllt. Blog-Parade, Umfragen, etc.
  • Donnerstag
    kurzer Artikel – vllt. Blog-Parade, Umfragen, etc.
  • Freitag
    Geburtstagskuchen und –Torten. Die meisten Geburtstage finden am Wochenende statt. Hier wird gefeiert was das Zeug hält und dazu gehört auch meist ein Geburtstagskuchen oder eine –torte. 
  • Samstag
    frei
  • Sonntag
    Artikelrecherchen, Ideen auswerten, Entwürfe aus Artikeln sichten. Sonntag ist meist eine gute Zeit dafür.
  • Täglich
    Die tägliche Arbeit sollte hier immer mit aufgeführt werden. Dazu zählt:
  • Jeden Tag ein Promi auf der FB-Seite
  • Jeden Tag ein Artikellink (kann auch ein alter sein) auf FB, Twitter und G+
  • Monatlich
    Die monatlichen Artikel werde ich erst später festlegen. Das wird die Zeit zeigen.
  • Der Vorteil eines solchen Plans ist, dass man sich selbst dran halten muss. Natürlich ist der Plan nicht in Stein gemeißelt. Kein Plan ist das. Aber er ist ein Leitfaden und kann natürlich entsprechend bearbeitet oder geändert werden und manchmal gibt es eine Ausnahme vom geplanten und das macht den Blog dann besonders.

    Nehmt Euch also Stift und Papier oder ein Textprogramm oder sonstiges und stellt einen Plan auf. Probiert Euch an den Plan zu halten und vor allem achtet auf Euch selbst. Nur dann könnt Ihr den Plan so anpassen, dass er auch durchführbar bleibt.

    Ausblick

    Im nächsten Teil der Blog-Start-Reihe wird es um das Theme gehen. Sprich um das aussehen im Blog.

    Hierbei werden wir die Unterschiede zu kommerziellen Themen besprechen. Und wir werden uns ein Theme für das Thema Geburtstag suchen.

    Ich hoffe ich konnte Euch an die Serie wieder heranführen und Ihr habt nun wieder Grund den Blog weiter mit mir aufzubauen.

     


    Die Serie


    Ähnliche Beiträge:

    GD Star Rating
    loading...

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    CommentLuv badge