Zwischenstand meines Aprilexperimentes (5.000 Seitenaufrufe)

Heute ist der 14. April und mein kleines Experiment, welches ich ja am ersten gestartet habe ist im vollem Gange.

Wer das Experiment verfolgen möchte, kann das unter diesem Artikel tun: April-Experiment: Seitenaufrufe im Blog steigern. Dort aktualisiere ich “fast” täglich die Zahlen und schreibe auch kurz etwas zum Stand. Der Artikel ist also fast ein Blog im Blog.

Nun möchte ich das Experiment aber etwas genauer betrachten und da ist das Bergfest immer sehr gut geeignet.


Ziel des Experimentes

Damit Ihr nicht erst in den anderen Artikel wechseln müsst um das Ziel des Experimentes zu erfahren, möchte ich es hier noch einmal kurz beschreiben.

Für dieses Experiment gibt es zwei Zielsetzungen. Ein direktes und ein indirektes Ziel.

Das direkte Ziel ist es 5.000 Seitenaufrufe im Monat April zu bekommen. Dazu müsste ich 167 Seitenaufrufe am Tag haben. Dieses direkte Ziel ist recht hoch angesetzt. Ich hatte in diesem Jahr max. 3.200 Seitenaufrufe und das im Monat Januar.

Jetzt möchte ich also 1.800 Seitenaufrufe mehr haben und damit kommen wir zum indirekten Ziel.

Es ist mir nicht wichtig einfach nur die Seitenaufrufe aufzuschreiben. Es geht darum dieses Ziel zu erreichen. Das heißt ich muss etwas dafür tun, sonst macht eine Zielsetzung keinen Sinn. Das erste was ich tun wollte, ist jeden Tag den Experimentartikel aktualisieren. Ansonsten natürlich sehr aktiv zu sein und meinen Blog zu pushen.

Aktueller Stand

Wie oben beschrieben, geht es bei dem direkten Ziel darum 5.000 Seitenaufrufe im Monat April zu schaffen.

Der aktuelle Stand sieht wie folgt aus. Bisher habe ich in den 14 Tagen genau 1.678 Seitenaufrufe bekommen.

Das heißt Ihr habe Euch am Tag 120 Seiten hier im Blog angeschaut. Den heutigen Tag habe ich in diese Auswertung schon einberechnet. Auch wenn dieser noch nicht ganz vorbei ist.

In der Grafik habe ich einmal den IST-Stand zum Ziel dargestellt.

image

Man sieht hier nun recht deutlich, dass ich bis auf den 1. April alle weiteren Tage unter dem Schnitt lag.

Das ist natürlich nicht wirklich toll, wenn man sich das erste direkte Ziel anschaut.

Ich müsste jetzt also die nächsten 14 Tage über dem Schnitt stehen. Da ich aber nicht nur das Ziel hatte ganz einfach die Seitenaufrufe zu loggen, kann ich an diese Zahlen noch sehr beruhigt heran gehen und selbst wenn ich das Ziel nicht schaffe, was Schade wäre, muss ich sagen hat mir das Experiment schon sehr viel gebracht.

Warum?

Der Weg ist das Ziel

Weil manchmal wirklich der Weg das Ziel ist. In diesem Experiment will ich bestimmte Dinge ausprobieren.

Das erste ist, 1 Monat lang jeden Tag die Tabelle aus dem Hauptartikel füllen. Das ist schwer, da ich neben meinem Blog auch noch einen Hauptberuf habe. Dieser nimmt mich manchmal sehr stark ein und so war es auch letzte Woche.

Da ich auf einer Geschäftsreise war, konnte ich an zwei Tagen mein Update-Beitrag nicht leisten. Daher habe ich im Beitrag April-Experiment: Seitenaufrufe im Blog steigern eine kleine Lücke. Das ist Schade, aber nicht zu ändern.

Mir hat das Experiment in dem Falle aber schon viel gebracht, als das ich immer mehr sehe an welchen Schrauben ich drehen muss.

Es geht auch hier wieder um Aktivität. Ich bin schon den ganzen Monat stärker in den sozialen Netzwerken unterwegs. Das bindet die Leser und führt zu mehr und mehr Kontakten.

Meine Artikel habe ich verstärkt bei Twitter & Co. gepostet und das zum Teil sogar automatisch, da ich ja unterwegs war. Außerdem erhalte ich in letzter Zeit mehr Kommentare. Diese beantworte ich stärker, da ich ja jeden Tag mein Experiment auswerte.

Ich schreibe mehr Artikel und entwickle mehr Artikelideen. Das liegt nicht nur am Experiment. Trotzdem führt das Experiment dazu das ich mich viel intensiver mit meinem Blog beschäftige. Und das ist eines der Ziele die ich mit dem Experiment verfolge.

Ich stelle mir häufiger die Fragen: Was kann ich noch tun? Was würde mehr Besucher auf den Blog locken? Was brächte ein neuer Artikel? Wie läuft das Experiment weiter?

Mit all diesen Dingen beschäftige ich mich viel mehr durch mein Experiment.

Ihr seht also das eine solche Zielsetzung wirklich dazu dienen kann, sein Handeln und Tun zu fokussieren und sich darauf zu konzentrieren.

Man versteht einfach einige Zusammenhänge, mit denen man sich vorher nicht beschäftigt hat. 

Nächste Schritte

In der zweiten Monatshälfte werde ich meine Aktivitäten noch einmal verstärken müssen. Einen kleinen Trumpf habe ich noch in der Hinterhand. Wenn dieser greift, dann sollte ich meinem Ziel doch etwas näher kommen.

Aber selbst wenn das Ziel der 5.000 Seitenaufrufe nicht geschafft wird, hat sich das Experiment für mich schon sehr gelohnt.

Ich werde auf jeden Fall die Tabelle aus dem Hauptartikel weiterführen und versuchen jeden Tag die entsprechenden Zahlen einzutragen.

Drückt mir die Daumen! Ich halte Euch auf dem Laufenden.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

3 Kommentare

  • Hi Stefan,

    die Statistik sieht ein wenig Düster aus… Hast du schon einmal versucht die in Foren und anderen Blogs mehr zu engagieren? Das bringt hin und wieder einen Backlink und auch eine Besucherstrom, der zwar auch nur da ist solange man aktiv ist, aber darunter ist bestimmt auch mal ein FB, G+ Fan oder Twitter Follower dabei :)

    VG
    Yan
    Yan kürzlich veröffentlicht…Schnell Besucher für den Blog bekommenMy Profile

    • Hallo Yan,
      Die Statistik zu fem direkten Ziel sieht wirklich nicht gut aus. Das Zurl für die 5000 Seitenaufrufe wird nur noch schwer erreichbar sein. Das gesamte Experiment hat sich aber gelohnt. Im Moment hab ich 33% mehr Seitenaufrufe als im Vormonat und das, so finde ich, ist schon eine Hausnummer.

      LG
      Stefan

      • Hey Stefan,

        auch wenn man seine Ziele nicht ganz erreicht, sinnlos ist es nie :) Und mir sind z. B. auch lieber 30.000 Seitenaufrufe im Monat und vllt. nur 5.000 eindeutige Besucher, als 30.000 Seitenaufrufe und 30.000 Besucher, denn wenn die Seitenaufrufe deutlich höher sind, zeigt das nur, das der Blog interessant ist und die Besucher länger hält :)

        VG
        Yan
        Yan kürzlich veröffentlicht…Die Mysteryserie
        Supernatural
        My Profile

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge