Neues Plug-In im Blog: CommentLuv

Letztens erst habe ich meinem leichten Frust über die Kommentarfreudigkeit von Lesern in einem Artikel Ausdruck verliehen. Nun bin ich aber niemand der nur seinen “Frust” rauslässt, sondern etwas dagegen tut.

Grund des Artikels war es ja nicht nur mal darüber zu berichten, warum auch ein Blogger manchmal leicht frustriert war, sondern Euch in eine Diskussion zu bringen. Das hat auch gut funktioniert. Damit das aber noch besser funktioniert, habe ich mich auf die Suche gemacht und nach einer weiteren Möglichkeit gesucht, die Leser zum kommentieren anzuregen.

Gefunden habe ich ein neues WordPress-Plug-In, welches ich Euch hier vorstellen möchte.


Das Plug-In: CommentLuv

Das Plug-In CommentLuv habe ich auf einer Webseite gefunden und ich war von der Idee gleich begeistert. Darauf muss erst mal einer kommen. Gut das es so viele super Entwickler für WP-Plug-Ins gibt.

CommentLuv wurde von Andy Bailey entwickelt und liegt in der Version 2.92.7 vor. Es wurde schon mehr als 600.000 mal herunter geladen.

Was macht CommentLuv?

Die Idee hinter CommentLuv ist ebenso bestechend wie einfach. Es klingt sich in das Kommentarfeld eines Blogs ein und wenn jemand ein Kommentar hinterlässt und dabei eine ordentliche Webadresse zu seinem Blog hinterlässt, dann wird der letzte Artikel des Bloggers im Kommentar angezeigt.

Wie das aussieht? Na so:

image

Yan wird es mir sicher nachsehen, dass ich seinen Kommentar verwendet habe.

Im unteren Bereich seht Ihr die Einbindung von CommentLuv. Fährt man mit der Maus über das Herz erhält man sogar noch weitere Infos.

Die Installation von CommentLuv gestaltet sich wie immer einfach. Man suche nach dem Plug-In-Namen im WP-Blog und kann es installieren.

Ihr könnt auch über die offizielle Webseite gehen: http://wordpress.org/extend/plugins/commentluv/

Dort findet Ihr dann diverse Infos zu dem Plug-In.

Ein Video auf Englisch gibt es auch:

Natürlich kann man das Plug-In noch anpassen. In den Einstellungen im WP-Blog findet Ihr folgendes.

Einstellungen

Als erstes könnt Ihr festlegen ob Ihr CommentLuv nur auf Artikeln oder auch auf Seiten zulassen wollte.

image

Natürlich kann man auch das Design anpassen.

image

Und wer auf seinem Blog das registrieren von Besuchern zulässt kann hier sogar noch mehr Einstellungen wählen. Da ich das auf meinem Blog nicht zulassen möchte, überlasse ich es Euch sich mit den Einstellungen vertraut zu machen.

Fazit

Ich finde CommentLuv eine spannende Möglichkeit Besucher an die Seite zu binden und diese zum Kommentieren aufzufordern.

Jeder Blogger wird die Vorteile schnell erkennen. Den Backlink zu einem speziellen Artikel gibt es oben drauf und das ganz ohne Aufwand.

Natürlich muss man umso mehr aufpassen, wenn man Kommentieren lässt. Das Plug-In zeigt aber zum Glück auch in der Kommentaransicht des Backends die CommentLuv-Links an. Somit lässt sich gut ausfiltern, wer Spammer ist und wer wirklich kommentieren will.

Was haltet Ihr von einem solchen Plug-In? Sprechen irgendwelche Gründe gegen die Einsatz?


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

13 Kommentare

  • Hi Stefan,

    zu erst einmal, es sei dir verziehen ;) (auch wenn ich mich erschreckt hab)

    Ich finde das Plugin finde ich wundervoll und finde es daher schade das so wenige dieses PlugIn nutzen. Bis jetzt kenne ich nur 2 Blogs und dich die dieses PlugIn nutzen.

    Nur man sollte wirklich aufpassen, dass das PlugIn nicht ausgenutzt wird. Aber für jemanden der gerne und mit Interesse ließt und auch gerne etwas zu sagen hat, finde ich dies eine kleine “Belohnung” für einen Kommentar, zumal das Kommentieren sowieso attraktiver wirkt.

    Aber wie oben schon gesagt sollte man das PlugIn nicht ausnutzen und 100 mal den selben Beitrag darunterstellen :)

    LG
    Yan

    • Hallo,
      Danke fürs verzeihen ;-)
      Ich werd schon aufpassen, dass hier niemand meinen Bog zuspammt. Ist ja nicht in meinem Sinne und auch nicht hilfreich für die Leser. Ein Kommentar wie “Hallo” oder “Toll” wird eh nicht frei geschaltet. Das ist quark. Wer sich schon die Mühe macht, sollte mehr Buchstaben im Kommentar verwenden, als er für Namen, E-Mail und Webseite eingibt.

      Nutzt Du das Plug-In auch?
      Gruß,
      Stefan

      • Hey,

        gerne doch ;)

        Ich hatte am 1 April auch meinen ersten Spamkommentar, der Extrem offensichtlich war. :P Was ich nur nicht verstehe, es ist einfacher normal und ordentlich zu Kommentieren als zu spammen und wenn man auf Backlinks aus ist, bringt es auch mehr. Aber naja, sind vllt. nicht alle so schlau wie die meisten ;)

        Also ich persönlich nutze das PlugIn nur, wie hier, auf anderen Blogs. Ich nutze nämlich kein WordPress sondern ein CMS mit dem Namen Contenido. Mittlerweile ärgere ich mich ein wenig, weil ich einfach extreeeem viel mehr Arbeit hatte, aber der Blog sollte anfangs dem Lernerfolg dienen und das ist ein auf PHP und MySQL basierendes CMS wo ich viel selber schreiben muss und lernen muss hilfreicher als WordPress, zumal ich durch die Logik auf den ersten Blick nicht durchsteige.

        Aber naja, ich kann ja mal im Zuge des Relaunchs darüber nachdenken ob ich ein zstl. Feld eingebe wo der Nutzer seinen letzten Artikel einstellen kann.

        Ich wünsche noch eine angenehme Nacht :)

        LG
        Yan
        Yan kürzlich veröffentlicht…Was ist ein Captcha?My Profile

  • Ist CommentLuv kostenlos?
    Christina kürzlich veröffentlicht…Wie komme ich zu Geld?My Profile

  • Ach wie cool – das notiere ich mir gleich mal & werde es beim nächsten PlugIn-Test mal ausprobieren. Ich möchte bei mir im Blog nicht zu viele PlugIns aktivieren, weil das ja auch immer zu Lasten der Geschwindigkeit geht…

    Danke für den Tipp
    Heike

    • Hallo Heike,
      Da hast Du recht, zu viele sollten es nicht werden. Bei mir wird auch mal wieder Zeit aufzuräumen. Danke für die Erinnerung.
      LG,
      Stefan

  • Ich kannte das Plugin bisher nur von einem Blog und habe mich gefragt, was das denn ist. So bin ich auf Deinen Artikel hier gestoßen. Vielen Dank für’s Erklären.
    Es klingt wirklich sehr interessant, das muss ich mir merken und genauer anschauen!
    Maria kürzlich veröffentlicht…DIY/Tutorial: Tangram mit KlebefolieMy Profile

  • Hallo,

    ich habe Deinen Blog, auf der Suche nach “Blogs mit aktiviertem CommentLuv Plugin gefunden” und habe Dich und Deinen Blog in meinem Beitrag verlinkt.

    Das CommentLuv Plugin ist bei mir ebenso im Einsatz und ich bin ein begeisterter Nutzer, da ich im im Moment nur positive Erfahrung damit gemacht habe.

    Aber nicht nur das, auch Deine Beiträge, Hinweise und Tipps sind sehr lesenswert!
    Hier schaue ich gern vorbei! In diesem Sinne, gegen die Kommentarfaulheit….

    Viele Grüße
    Stefan

  • Hello, ich habe mit dem Plugin auch nur positive Erfahrungen sammeln können. Finde die Idee der Blogvernetzung super. Nur fallen mir in letzter Zeit immer ehr Blogs auf, bei denen Fehler bei einem Kommentar auftreten. Hoffe, das es nur an den Aktualisierungen des Plugins liegt, diese nehme ich regelmäßig vor.

    Gruß Gregor
    Gregor Hennig kürzlich veröffentlicht…Koreanische Links auf Xovilichter Seite *elsalumniMy Profile

    • Hallo Gregor,
      Fehler sind mir noch nicht aufgefallen, aber ich werde mal ein Auge drauf werfen. Danke für den Hinweis.
      Viele Grüße, Stefan

  • Ich finde das Plugin CommentLuv einfach nur praktisch. Es sollten noch viel mehr Blogs diesen wunderbare Plugin nutzen um sich miteinander zu vernetzen.
    Jan kürzlich veröffentlicht…Wie Smart muss mein SmartHome sein? ChecklisteMy Profile

  • Sind die Verlinkungen denn DoFollow beziehungsweise lässt es sich von NoFollow auf DoFollow umstellen? Ansonsten eine sehr gute Idee!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge