Tag 108 meines 10.000 Besucher-Experiment

Mittlerweile befindet sich mein Experiment Wie man 10.000 Besucher auf einen Blogartikel bekommt im 4 Monat und ist seit 108 Tagen online.

Eine Zeit lang haben ich überlegt, den Zeitbereich auf Wochen oder Monate zu ändern, aber ich bleibe mal bei Tagen. Das hat auch was mit den Countdown-Uhren zu tun, die ich hier verwenden möchte.

Es steht also mal wieder ein Blick auf das Experiment an. Was habe ich getan und wie läuft es momentan?

Starten möchte ich wieder mit der Auswertung des Artikels und der Seiten die z.B. auf den Artikel verweisen.

Auswertung

Wie sieht das ganze Experiment also in Zahlen aus?

Seitenaufrufe: 179 (127)

Eindeutige Seitenaufrufe: 160 (112)

Durchschn. Besuchszeit: 04:06 Minuten (04:08 Minuten)

Bis heute, quasi zu Minute, haben sich 160 Leute dieses Experiment angeschaut.

Als immer noch sehr gut Stufe ich die Besuchszeit ein. Diese scheint sich bei 4 Minuten festgefressen zu haben. Das heißt das dieser Artikel intensiv gelesen wird.

Die Seitenaufrufe haben sich leicht auf 179 erhöht. Das sind 2,3% aller Seitenaufrufe im Blog. 10% wären mir natürlich lieber, aber ich kann mit dem Wert leben. Je mehr Besucher auf den Blog kommen, desto mehr Besucher werden auch das Experiment betrachten und je früher habe ich das Ziel erreicht.

Der Schnitt der Seitenaufrufe pro Tag liegt bei 1,65. Gegenüber der letzten Auswertung hat sich leicht erhöht. Das spiegelt sich auch bei der Abschätzung der Zielzeit eine Rolle.

Es verbleiben also genau noch 9821 Seitenaufrufe. Es verbleiben nach Hochrechnung mit dem Schnitt noch 5952 Tage. Runtergerechnet auf Jahr ergibt das eine Zielzeit in Jahren von 16,3 Jahre.

Damit hat sich die Experimentzeit um fast 1 Jahr verkürzt.

Die Countdownuhr für diese Auswertung ist also schon um einiges kürzer.

Die Uhr habe ich wieder von der Webseite timeanddate.com. Ein wenig Excel und ein bisschen Rechnen, dann hat man recht schnell eine solche Countdown-Uhr erstellt.

In meinem Artikel zu den Countdown-Uhren könnt Ihr nachlesen, wie man sich selbst eine solche Uhr erstellt.

Countdown-Uhren in Blog-Artikeln verwenden (Ich zeige Euch wie es geht)

Natürlich füge ich die Uhr auch wieder in den Hauptartikel ein. Dort kann man dann gut sehen, wie sich die Zeiten über die Laufzeit des Experimentes ändern.

Erfahrungen

Natürlich sammle ich weiterhin Erfahrungen bei dem pushen von Artikeln. Hierbei geht es vor allem darum, wie das Userverhalten läuft. Welche Keywords auf den Artikel verweisen oder wie andere Blogger auf meinen Artikel hinweisen, falls das passiert.

Als erstes möchte ich wieder auswerten, woher die Besucher eigentlich kommen.

Platz 1 Google 66 (47)
Platz 2 (direct) 28 (21)
Platz 3 www.selbstaendig-im-netz.de 24 (14)
Platz 4 www.geld-im-internet-verdiene-blog.de 14 (12)
Platz 5 Feedburner 14 (7)
Platz 6 Facebook 7 (5)
Platz 7 Google + 5 (5)
Platz 8 Twitter 4 (4)
Platz 9 www.affenblog.de 3 (3)
Platz 10 www.mojomag.de 3 (3)

An der Platzverteilung hat sich in dieser Auswertung gar nichts getan. Es ist komplett gleich geblieben. Die Besucherzahlen sind aber bei den meisten Einträgen gestiegen.

Sehr interessant finde ich, dass die Besucherzahlen von Twitter und Google+ gar nicht gestiegen sind.

Das der Platz 9 und Platz 10 nicht steigt, ist mir klar. Diese beiden Blogger hatten nur mal in einem Tweet auf mich verwiesen und daher kommt daher auch kein Traffic mehr.

Hier möchte ich natürlich auch wieder die Keywords aufzeigen.

Platz 1 (not set)
Platz 2 (not provided)
Platz 3 wie erstelle ich einen blog
Platz 4 (3) 10000 besucher in 10 tagen
Platz 5 (4) wie erstelle ich einen blog?
   

Ich habe mal in Klammern eingetragen ob bestimmte Keywords schon in der letzten Woche existierten. Schade das man die versteckten Keywords nicht sehen kann. Das würde mich interessieren. Der Platz 1 hat nämlich 114 Seitenaufrufe generiert.

Was ist passiert?

Zwei Aktionen laufen gerade noch in Bezug auf diesem Experiment.

1. Das Werbebanner wird auf der Hauptseite noch stehen gelassen. Dies scheint einige der Besucher auf den Blogartikel zu bringen und das interne Werbung in einem Blog etwas bringen kann, habe ich hier im Blog auch schon besprochen.

2. Ich habe eine Blog-Parade zum Theme Besucher auf Artikel bekommen gestartet. Hier erhoffe ich mir einige Rückmeldung, die mir helfen können, den Artikel weiter zu pushen und auch den Artikel selbst zu bewerben. Diese Blog-Parade wird noch bis Mitte März laufen und dann gibt es eine erneute Auswertung.

Wer an der Blog-Parade teilnehmen möchte tut dies hier: Blogparade: Wie bekommt Ihr gezielt Besucher auf einen Blogartikel

Die erste Aktion greift jetzt schon, die zweite Aktion wird erst zeigen, was sie bringen kann.

Strategie

Wichtig bei der folgenden Strategie ist sicherlich die sozialen Kontakte noch einmal zu aktivieren. Durch diverse Artikel habe ich sowohl bei Google+, als auch bei Twitter oder Facebook neue potentielle Besucher auf meinen Blog aufmerksam machen können.

Die Besucherstatistiken entwickeln sich momentan sehr gut und daher wird sich auch dieses Experiment über die Zeit beschleunigen. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich nicht unbedingt 16 Jahre brauche um die 10.000 Seitenaufrufe zu schaffen.

Fazit

Es macht immer noch Spaß sich mit dem Experiment zu beschäftigen. Die Blog-Parade muss zeigen was Sie bringt.

Ansonsten gefällt es mir durch das Experiment immer mal wieder über die Strategien nachzudenken.

Mal sehen was mir noch so einfällt um dieses Experiment weiter zu pushen. Es geht also weiter und aufgeben werde ich sicherlich hier nicht.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge