Facebookumfrage ging in die Hose

Tja, auch ein Experiment von dem man einfach überzeugt ist, muss nicht zwangsläufig funktionieren. Da dachte ich doch wirklich, dass ich diese hochtechnisierten, vollausgerüsteten Blogger greifen könnte und Sie dazu bewegen könnte ein oder zwei Mausklicks zu tätigen.

In meiner Wunschvorstellung fing ich an darüber nachzudenken, was ich wohl tu, wenn hier hunderte Teilnehmer mehrere Apps in meine Umfrage eintragen und ich diese dann lang und breit auswerten müsste. Ich habe mich schon Wochen vor dem Rechner exceln sehen um die Tabellen und Statistiken zu erstellen.

Und was war?

Na nichts. Aber vielleicht fange ich von vorn an.

Der Anfang meiner Umfrage

Ich hatte mir alles so schön ausgemalt und da ich schon eine Weile in dieser technikaffinen Szene unterwegs bin, war mir eigentlich klar, dass dies wohl die größte deutsche Umfrage zu Blogger-Apps werden würde.

Ich lese ständig von Nexus 4, Google irgendwas, Apple sowieso…und das nimmt kein Ende. Der eine Blogger berichtet wie er auf sein neues Smartphone wartet und veröffentlicht von seinem aktuellen Smartphone die Sendungsverfolgungsreports.

Der andere Berichtet wie toll das neue Android sei und was man nicht alles damit tun können. Und ein andere wiederum fragt mal in die Runde ob Windo(of)ws 8 wohl auf dem Smartphone etwas taugt.

Der ganze Hype um die Tablets mal außen vor gelassen. Also startete ich guten Mutes eine Umfrage. Der Name: Größte App-Umfrage Deutschlands bei Facebook

Toller Name oder? Man könnte meinen, dass hier schon tausende von Anwender Ihre Stimmen abgegeben hatten. Ich gebe es zu, ich hatte und habe leichte bedenken mit solchen Titeln rauszugehen. Aber ich habe recherchiert und keine Umfrage zu Apps für Blogger, SEO’s oder Marketern gefunden. Also war meine Umfrage die größte bisher in Deutschland.

Das ganze begann also am 28. Dezember.

Es verging dann 1 Tag und ein zweiter und nichts geschah. Gut, es ist Sylvester und obwohl ich meine Umfrage etwas pushte und in den sozialen Medien verbreitete geschah nichts.

1 Monat später

Fast einen Monat später blieben die Technik-Freaks und Optimiere Ihrer Webseiten und Blogs immer noch aus. Komisch. Alle Möglichen Internetdienste wie Pingdom oder SEO-Tools geben die Möglichkeit sich per SMS über schlimme Sachen informieren zu lassen.

In meinem Zwischenstand meiner Umfrage zu Apps auf iOS, Android und Windows 8 musste ich feststellen, dass ganze 2 Blogger Ihren Beitrag geleistet hatten.

ZWEI! Von wie vielen?

Selbst nach meinem Zwischenstandartikel kamen keine Stimmen dazu. Daher spare ich mir hier die erneute Auswertung von Ergebnissen die schon Ende Januar feststanden.

Was lief falsch?

Tja, das ist für mich die große Frage. Woran mag es wohl gelegen haben? Meine Reichweite? Ja, gut mein Blog hat noch keine 200.000 Leser im Monat. Auch bei FB habe ich keine 5.000 Fans. Bei Twitter folgen mir gerade mal knapp 300 Follower.

Also Userpower hatte ich nicht unbedingt zu bieten. Aber trotzdem hätte es dann doch wenigstens 10 Stimmen sein können oder?

Da ich mir die Antwort nicht wirklich geben kann, werde ich diese Umfrage zu den Akten legen und einfach weiter machen.

Schuss in den Ofen halt.

Fazit

Einige Fazits hab ich gezogen.

  1. Keine Umfragen mehr, die bei FB laufen und die man promoten will. Lieber im eigenen Blog schalten.
  2. Keine Umfragen mehr bevor ich nicht mind. 20.000 Seitenaufrufe im Blog habe.
  3. Keine Umfragen mehr ohne entsprechende Marketing-Mittel wie Blog-Parade oder ähnliches um langfristig für Aufmerksamkeit zu sorgen.
  4. Keine Erwartungen mehr an Umfragen, die eigentlich laufen müssten.
  5. Keine Experimente mehr

Gut, 5. habe ich gestrichen. Experimente werde ich immer im Blog veranstalten und auch wenn eines mal scheitert, geht es weiter. Daraus lernen und weitermachen!

Danke schön

Bevor ich aber nun meine Umfrage mit diesem leicht ironischen Artikel schließe, möchte ich den beiden Votern danken.

Zum einen geht der Dank an Bine ST fürs Voten und zum zweiten geht der Dank an Mathias vom Blog Selbständig 2.0 (Mathias, ich habe mal Deinen Blog und nicht Dein persönliches FB-Profil verlinkt).

Sorry, das ich Euch nicht in eine lange Reihe von Votern einsortieren kann. Das Ergebnis hätte mich interessiert und Euch sicherlich auch.

Gut, damit bin ich fertig.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

2 Kommentare

  • In Deinem Beitrag steht wenig über den Anreiz: Warum sollte da einer Mitmachen?
    Ich rede jetzt nicht von Gewinnspielen oder so, sondern von Emotion und Motivation. Vielleicht lag es daran?

    • Tja, da kannst Du recht haben. Vielleicht hatte ich falsche Erwartungen. Ziel war es ja eine Verteilung der Benutzung von verschiedensten Apps zu erhalten und jetzt wo Du es ansprichst, fällt mir wirklich auf, dass ich da wohl anders herangehen hätte müssen.
      Die Ergebnisse hätten zwar den teilnehmenden Bloggern genützt, aber das kam wirklich nicht so durch. Danke sehr. Ich werds beim nächsten mal verbessern.
      Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge