Nischenblog-Einnahmen im Januar 2013

Der erste Monat des Jahres 2013 ist vergangen und es hat sich einiges auf den Blogs getan. Auch in diesem Monat möchte ich wieder auf die Einnahmen aus dem Monat Januar 2013 zurück blicken und Euch in diesem Artikel einen Überblick über die Entwicklung der Blogs und deren Einnahmen geben.

Es gibt vor allem für diesen Blog hier einige Rekorde zu vermelden und das freut mich sehr. Daher könnt Ihr gespannt sein.

Außerdem habe ich die Besucher-und Einnahmenauswertungen etwas umgestellt, damit man Effekte besser sehen kann.

Bevor ich zu den Einnahmen und den Blog-Betrachtungen komme, möchte ich aber erst einmal beschreiben, was sich so in den Blogs getan hat.

Ich habe im Januar die Einblendung der Adsense-Werbung in jedem Artikel geändert. Zum einen habe ich auf das Artikelbild verzichtet. Das hatte zwei Hintergründe. Ich wollte sehen, ob das Artikelbild einen Einfluss auf die Leseaktivität der Besucher hat und zum anderen wollte ich die Geschichte mit den Abmahnungen auf Facebook und Google+ etwas entschärfen.

Weiterhin habe ich die Adsense-Werbung von rechts nach links verschoben um zu testen, ob hier mehr Einnahmen generiert werden können.

Die Auswertungen dieser Optimierungen im Blog werde ich noch einmal gesondert und im Detail hier im Blog besprechen.

Nun aber zu den gewohnten Reports.

Clear Sky-Blog

Besucher im Clear Sky-BlogDer Clear Sky-Blog entwickelt sich super. Trotz meiner 10 monatigen Pause letztes Jahr konnte ich ca. 10% mehr Besucher im Jahresvergleich 2011-2012 verzeichnen. Durch meine erhöhte Aktivität im November und Dezember kamen auch im Januar wieder viele Besucher auf den Blog.

Insgesamt konnte ich folgende Besucher verzeichnen:

Pageviews auf Clear Sky-BlogBesucher: 3.672
Eindeutige Besucher: 6.061 3.061
Seitenaufrufe: 7.189
Seiten/Besuch: 1,96
Besuchsdauer: 02:01

Zum Dezember konnte ich zwar die Besucherzahl nicht steigern, aber ich liege Weit über dem Schnitt des letzten Jahres. Wenn es so weiter geht, dann schaffe ich vielleicht die 100.00 Seitenaufrufe im Jahr 2013.

Wie oben schon erwähnt, habe ich die Grafiken aus Excel etwas angepasst. Da der Blog seit mehreren Jahren betrieben wird, kann man nun auch die Besucher pro Monat gegenüberstellen. Man sieht hier recht deutlich, dass der Januar 2012 etwas stärker war, als der Januar 2013. Aber nicht wirklich doll.

BlogSG

Besucher auf BlogSGTja, ich hatte zwar Ende letzten Jahres versucht diesen Blog wieder zu beleben und werde das auch weiter im Auge behalten, aber viele Artikel sind hier nicht erschienen.

Zum letzten Monat konnte ich mich zwar wieder steigern und das nicht mal wenig, aber zum Vorjahr und zum Jahr 2011 bin ich Pageviews auf BlogSGziemlich auf dem Level geblieben.

In Zahlen sah der Januar so aus:

Besucher: 421
Eindeutige Besucher: 359
Seitenaufrufe: 691
Seiten/Besuch: 1,64
Besuchsdauer: 00:51

Ich werde mal schauen wie sich der Blog ab März entwickelt. Ich habe mir vorgenommen mehr Motorrad zu fahren und dann wird auch hier wieder mehr gepostet.

Geld verdienen mit Nischenblogs

Besucher auf Geld verdienen mit NischenblogsNun zu meinem Lieblingsblog. Warum er das ist? Er hat im Monat Januar alle Rekorde gebrochen, die es wohl zu brechen gab.

Gut, er hat auch das höchste Potential und wurde von mir intensiv bearbeitet. Aber die Zahlen hätte ich nicht erwartet.

Pageviews auf Geld verdienen mit NischenblogsBei den Besuchen hat er eine Steigerung von 112% hingelegt und bei den Seitenaufruf genau 100% zum Vormonat. Damit ist dies der höchste Monat seit Blogbestehen.

Schon im letzten Jahr war der Januar einer der stärksten Monate. Dieses Jahr gingen die Zahlen quasi durch die Decke.

Besucher: 1.499
Eindeutige Besucher: 1.229
Seitenaufrufe: 3.206
Seiten/Besuch: 2,14
Besuchsdauer: 02:30

Nimmt man den Januar 2012 zum Vergleich, dann hat der Blog sogar um 118% bei den Besuchen und um 147% bei den Seitenaufrufen zugelegt.

Ob sich dieser Besucheransturm auch auf die Einnahmen niedergeschlagen hat, könnt Ihr nun hier lesen.

Blog-Einnahmen im Januar 2013

Tja, im letzten Monat konnte ich das zweite mal in der Blog-.Geschichte 3stellige Einnahmen verbuchen. Das lag aber nicht an den gestiegenen Besuchern, sondern an einer Auszahlung die bei einem der Anbieter schon eine ganze Weile herum lag.

Diesen Monat fällt diese Auszahlung natürlich weg.

Die gestiegenen Besucherzahlen in diesem Monaten hatten schon Einfluss auf die Einnahmen. Nämlich auf die Einnahmen des Nischenblog-Blogs. Hier konnte ich mehr Klicks auf Adsense verzeichnen. Leider sind im gleichen Maße die Einnahmen des Astronomie-Blogs gesunken.

Ob das an der Änderung der Einblendungen lag, kann ich noch nicht sagen. Ich werde das aber überprüfen.

Auch bei den Einnahmen habe ich die Auswertung etwas geändert oder besser gesagt erweitert.

Das war aus zwei Gründen wichtig.

1. Die Auswertung Monat für Monat ist zwar sehr sinnvoll um einen Trend über lange Zeit zu erkennen.

2. Diese Auswerteform ist nicht immer hilfreich bei der Motivation und dem Trend über die Jahre hinweg.

image

Schaut man sich also die alte Auswertung nach Monaten über die gesamte Zeit an, dann zeigt sich schon das hier die Einnahmen nach und nach Steigen. Es gibt immer mal wieder Rückschläge, aber der globale Trend lässt sich hier erkennen.

 image

Schaut man sich nun aber die Jahre nach Monaten an, dann sieht man recht deutlich den Gesamttrend über die Jahre.

So habe ich diesen Monat mehr eingenommen, als im selben Monat 1 Jahr zuvor.

Ab nächsten Monat kann ich dann sogar drei Jahre vergleichen. Zwischen 2011 und 2012 gab es sogar nur einen Monat in dem ich weniger verdient hatte als im Vorjahr. Der Juni sticht hier heraus.

Die Aufteilung der Einnahmen sieht wie folgt aus:

Google-Adsense: 11,59 €
Amazon: 6,01 €
Adiro*: 4,86 €
TradeDoubler: 4,23 €
rankseller*: 21 €
zanox*: 20 €

Damit liegt die Gesamteinnahme für den Monat Januar bei 67,69 €.

Diesen Monat taucht eine neue Einnahmequelle auf und auch wenn es von mir nicht so geplant war, hat mir rankseller wirklich geholfen.

Was rankseller ist und was man damit wirklich verdienen kann, werde ich in meiner Serie über Werbung im Blog beschreiben.

Kleiner Nachtrag (03.02.2013)

Durch einen anderen Blog bin ich auf das Partnernetzwerk zanox aufmerksam geworden. Ich habe bisher mit Zanox noch nie etwas verdient, daher rutscht es aus meinem Fokus. Nun fiel ir aber ein, dass ich ja meine Reihe zur Werbung in Blogs schreibe und bei dem anderen Blog wurden Einnahmen durch Partnervermittlung angegeben. Also kam mir in den Sinn doch auch mal bei zanox zu schauen und siehe da. Das erste mal hat hier jemand etwas über das Werbenetzwerk gekauft. Das brachte gleich mal 20 € ein. Ich habe das nun in die Statistik aufgenommen und alles geändert. Ich hoffe Ihr seht mir das nach. Das nächste mal werde ich nicht so nachlässig sein.

Fazit

Dafür das ich die beiden Blogs (den BlogSG mal außen vor gelassen) nebenbei betreibe, finde ich die Ergebnisse wirklich gut. Die Entwicklung über die Monate und Jahre sind stetig steigend.

Interessant an den neuen Auswertungen finde ich den erweiterten Blick auf die Zahlen. Hier kann man doch eine deutliche Steigerungen der Besuchszahlen und auch der Einnahmen verbuchen. Sollte die Entwicklung 2011-2012 auch im Jahr 2013 so weiter gehen, werde ich dieses Jahr wohl neue Höhen erreichen.

Die neue Einnahmequelle rankseller* hat hier schon seinen Beitrag geleistete und wird sicherlich auch in Zukunft etwas beitragen. Ich bin gespannt wie sich dies auf den Blog in diesem Jahr auswirkt.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

11 Kommentare

  • Moin Stefan,

    bei dem Clear Sky-Blog scheint Bug zu sein.. oder ein Schreibfehler:
    “Besucher: 3.672
    Eindeutige Besucher: 6.061 ”

    Mehr eindeutige als Besucher sollte es nicht geben können, oder? ;)

    Bei mir scheinen die Einnahmen insgesamt eher zu sinken, muss mir auch mal was überlegen – also für den hier nicht verlinkten Hauptblog mit meinem Namen ;)

    • Moin Hubert,
      danke für den Hinweis. Blind zahlen abtippen sollte kontrolliert werden. Habs geändert.

      Ich optimiere gerade unheimlich viel. Meine Adsense-Optimierung scheint zu wirken. Mal diesen Monat abwarten. Außerdem analysiere ich gerade viel mit Headmaps. Peer hat mich auf die Idee gebracht und ich finde diese Auswertung echt Klasse. Mal schauen was der Februar so bringt.

      Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg.
      Viele Grüße
      Stefan

  • Hi, wie schaffst du es soviel Geld mit deinem Blog zu
    verdienen :O Ich habe zwar erst im Februar angefangen aber mit 180
    Eindeutigen Besuchern habe ich gerade mal 0,50 Cent
    zusammenbekommen, womit ich niemals meine Hostingkosten decken
    kann… Hast du ein paar wertvolle Tipps auf Lager? Und was hat es
    mit http://www.rankseller.de auf sich? :) Hoffe ich bekomm von einem
    Blogger mal eine Antwort :P (hab ich bis Dato leider noch nie :P)
    Vielen lieben Dank :) Yan

    • Hallo Yan,
      Die meisten Tipps findest Du hier im Blog. Wichtig sind einfach entsprechend viele Besucher zu Deinem Thema auf die Seite zu bekommen. Daran musst Du als erstes Arbeiten. Mit 180 Besucher wirst Du mit Deiner Seite nicht viele Einnahmen generieren können. Die Click-Eaten liegen meist bei 0,1-3%. Das heisst von 100 Besuchern klickt 1-3 Besucher auf eine Werbung. Du kannst Dir also leicht ausrechnen was Du mit 180 oder auch mit 10000 Besuchern verdienen kannst. Bleib dran, dann wird es auch mit den Besuchern etwas.
      Stefan

  • Hi Stefan,

    danke für deine Antwort :)

    Dran bleiben werde ich auf jeden Fall :) Nur wie gesagt das Besucher generieren ist schwer. Wenn ich nicht aktiv sein würde wären es wahrscheinlich 2-3 / Tag und nicht wie heute 35 ( :) )

    Mich würde mal interessieren wie du so Vorgegangen bist als du diesen Blog neu aufgesetzt hast :)

    Danke,
    Yan

    PS: Bin gerade an einem Relaunch (bisschen früh, aber die Ladezeit ist für mobile Webseiten und Besuchern mit geringer Bandbreite ziemlich lange) und da darf ich dich verlinken? :)

    • Hallo Yan,

      wie ich vorgegangen bin? Tja, bei diesem Blog hatte ich zum Glück schon einige Erfahrungen und habe nicht alle Fehler wiederholen müssen. Ich wußte wie ich eine Datenbank erstelle, wie ich WordPress dort aufsetze und welche PlugIns ich benötigte. Das Design hat mich dann noch ein wenig beschäftigt, da ich mir ein Theme gekauft hatte.
      Ansonsten probiere ich bis heute viel aus und teste, optimiere und verbessere diesen und meine anderen Blogs ständig.
      Das wird mich auch in Zukunft begleiten und wahrscheinlich niemals beendet sein. Das gehört halt auch zum Bloggen. Nur Artikel schreiben ist nicht. Das dahinter nimmt auch viel Zeit in Anspruch.

      Viele Grüße
      Stefan

  • Hi Stefan :)

    erstmal Danke für die Antwort :)

    Mhm.. genau das mache ich auch… gut solche Sachen wie DB anlegen, das CMS aufsetzen und einrichten waren nicht so schwierig, das mache ich ja täglich beruflich :) (YES! TRAUMJOB! :) )

    Ich habe auch das 3/4 des Wochenendes daran gesessen um meine komplette Seite mit einem neuen Konzept zu relaunchen (was bei meinem CMS etwas aufwendig war :P ), damit die Seite auch mobil besser lädt, da ich viel “Sofortabsprünge” bei mobilen Nutzern festgestellt habe.

    Aber anscheinend heißt es abwarten.

    Eine letzte Frage hätte ich noch:

    “Wenn ich mir so die Statistiken ansehe, hast du dich ja Besucher mäßig schon gesteigert, was hast du gemacht, Linkbuilding, Werbung geschaltet?”

    Danke und noch einen schönen Sonntag Abend :)

    • Hallo Yan,
      die letzte Steigerung seit November ist auf einen ganz einfachen Effekt zurück zu führen. Ich war Aktiv!
      Im letzten Jahr hatte ich berufstechnisch bedingt eine recht lange Blogpause. Dies hat dazu geführt, dass die Besucherzahlen nicht steigen konnten. Die Artikel die ich geschrieben hatte, rankten ausreichend gut um einen konstanten Besucherstrom auf dem Blog zu halten.
      Nachdem ich wieder angefangen habe einige Artikel zu schreiben und diese auch aktiver in den Netzwerken zu promoten, stiegen die Besucher plötzlich rapide an. Entweder habe ich den einen oder anderen Punkt getroffen oder es lag wirklich nur an der Inaktivität. Ich glaube das letzte war Schuld.
      Im Internet ist sowas zwar nicht tötlich, aber man stagniert sehr schnell.

      Zu Deine Statement: “Aber anscheinend heißt es abwarten.”
      Das würde ich niemals tun. Ich bin beruflich recht erfolgreich und habe dort gelernt, dass man niemals auf Erfolg warten darf. Werde aktiv. Lass Dir etwas einfallen. Probiere es aus und selbst wenn es schief geht, bringt es Dich weiter.
      Aktivität bringt einen immer voran. Abwarten lässt ein auf der Stelle stehen.
      Bei mir heißt es immer Vollgas. Das ich hier eine Blogpause hatte, heißt ja nicht, dass ich nichts getan hätte. Ich hatte nur volle Power auf einen Bereich ausserhalb des Bloggens gelegt und darunter hat der Blog halt gelitten.
      Viele Grüße
      Stefan

      • Hi,

        genauso sehe ich das auch! :)

        Ich arbeite hart an dem Blog und mit abwarten meinte ich arbeiten und immer was neues Probieren so wie jetzt mit dem neuen Design-Konzept, das alte kam anscheinend nicht so an:P

        Und das “Wort” zum Sonntag:

        “Aktivität bringt einen immer voran. Abwarten lässt ein auf der Stelle stehen.”

        Schönen Abend noch :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge