Wie bekommt man gute Backlinks? (5 Tipps die garantiert Funktionieren)

Jeder Blogger benötigt Links und vor allem wenn man mit seinem Blog-Business startet, ist es wichtig eine gewisse Aufmerksamkeit zu erzeugen, die zu entsprechenden Links führen.

Es ist wichtig um die Seite bekannt zu machen und dafür zu Sorgen, dass die Besucher einen sehen. Aber wie kann man nun solche Links erhalten?

Ich gebe Euch 5 Möglichkeiten an die Hand, wie Ihr solche Links erhalten könnt ohne das Ihr als Spammer geltet.

Wie oben schon erwähnt geht es hier darum Backlinks zum eigenen Blog aufzubauen. 5 Mechanismen gebe ich Euch hier mit und Ihr werdet sehen, dass diese Funktionieren werden. Den ein oder anderen kennt Ihr sicherlich, wer aber diese 5 Punkte im gesamten Nutzt wird schnell seine Besucherzahlen erhöhen können.

Tipp 1. Kommentare schreiben

Ich denke das kennt jeder Blogger. Man liest einen tollen Artikel auf einem Blog und lernt viel. Doch hinterlasst Ihr ein Kommentar? Warum nicht? Beim Bloggen geht es doch darum seine Erfahrungen oder Problemlösungen zu beschreiben. Es geht oft um News aus bestimmten Themenbereichen oder manchmal auch um “Unsinn”. Hat man einen Artikel gefunden, den man sich von A-Z durchgelesen hat, dann ist dies doch ein Kommentar wert.

Vielleicht hat man sogar selbst etwas zu sagen zu dem Artikel. Dann kann man dies doch offenkündig tun. Ich tue dies und stelle fest, dass sehr häufig Besucher auf meiner Webseite landen.

Ich gebe beim Kommentieren meinen Namen an (kein Pseudonym) und auch meine Blog-Adresse. Selbst wenn ich nur ein Danke schreibe zum Artikel, bekomme ich darüber Besucher auf den Blog.

Vermeidet aber Bitte, ein einfaches “tolle Artikel”. Zeigt dem Blogger schon, dass Ihr den Artikel gelesen habt. Verweist auf bestimmte Stellen im Artikel wie z.B. der Absatz XYZ hat mir wirklich geholfen das Thema zu verstehen. Oder etwas ähnliches. Ansonsten landet Ihr schnell im Papierkorb mit dem Kommentar.

Das Kommentieren oder manchmal auch Diskutieren hat aber einen weiteren Nebeneffekt. Der Blogger wird aufmerksam auf Euch. Ich habe einige Blogger über die Kommentare kennen gelernt. Einfach weil ich viel zu bestimmten Themen geschrieben habe. Das kann soweit gehen, dass die Blogger dann auch in den Artikeln auf Euch verweisen.

Tipp 2. Blogparaden nutzen

Die Blogparaden sind eines der besten Mittel um an Links und Besucher zu kommen.

Man hat hier zwei Möglichkeiten.

1. Nehmt an Blogparaden teil

Man kann sich über bestimmte Webseiten heraussuchen, welche Blogparaden gerade laufen. Wenn man dann einen themenspezifischen Artikel zu einer Blogparade geschrieben hat, dann verlinkt man auf den Blog-Paraden-Blog und erhält meistens einen oder mehrere Backlinks. Je nachdem wie der Blogger die Parade auswertet.

Wenn ich Blogparaden veranstalte, dann erstelle ich einen Aufrufartikel, einen Zwischenstandsartikel mit allen bisher geschriebenen Beiträgen und einen Zusammenfassungsartikel mit allen Teilnehmern dabei.

Das heißt bei meinen Blogparaden erhält jeder Blogger schon 2 Links.

2. Erstellt selbst eine Blogparade

Habt Ihr eine gewisse Reichweite mit dem Blog erreicht, dann könnt Ihr auch selbst Blogparaden erstellen und ausrufen. Je nachdem wie viele Blogger daran teilhaben, kann eine solche Parade schon etliche Links auf den eigenen Blog bringen. Es sollte natürlich Thematisch passen. Zur Not schreibt bestimmte Blogger an, ob diese nicht an der Blogparade teilnehmen wollen.

Tipp 3. Wiederkehrende Artikel anderer Blogger nutzen

Hier kommt ein Mittel, welches nicht ganz einfach umzusetzen ist, aber dafür sehr viele Links und vor allem Traffic bringen kann.

Viele Blogger schreiben monatliche oder wöchentliche Artikel. Manchmal geht es um Zusammenfassungen in der Szene oder aber monatliche Rückblicke auf bestimmte Themen. In diesen Artikel werden oft andere Blogs und Seiten verlinkt.

Dort möchte man als Blogger nach Möglichkeit erwähnt werden. Ich erstelle zum Beispiel jeden Monat die Zusammenfassung meiner Einnahmen. Nach kurzer Zeit habe ich festgestellt, dass Peer Wandiger (13 deutsche Blogs und ihre Einnahmequellen im Dezember 2012) und andere Blogger diese Reports verlinken und eine Zusammenfassung über mehrere Blogeinnahmereports erstellen.

Also habe ich angefangen diese monatlichen Reports zu beobachten und ich habe festgestellt, dass hier nach bestimmten Keywords gesucht wird um diese Reports zu finden. Also war der erste Schritt meinen Einnahmenreport mit diesen Keywords zu belegen. Schritt 2 war das Kommentieren dieser Zusammenfassungen um Aufmerksamkeit zu erhalten. Schritt 3 war die Analyse wann diese Reports geschrieben werden. Zählt man einen Tag für die Artikelerstellung dazu kann man leicht das Datum herausfinden. Ich musste meinen Report also nach Möglichkeit am 1. oder 2. des Monats veröffentlichen um dort mit verlinkt zu werden.

Das hat so funktioniert, dass ich jetzt in den Zusammenfassungsreport mit auftauchen und das nicht nur bei dem einen Blogger, sondern gleich bei 3 Bloggern.

Dies war nur ein Beispiel. Es gibt sicherlich mehrere solcher Reports in denen man landen möchte. Bei mir hat das so gut funktioniert, dass in einem Monat fast 20% der Besucher nur über diese Reports kommen.

Tipp 4. Hypeartikel schreiben

Ich glaube die Möglichkeit der Hypeartikel ist jedem klar oder? Man schreiben einen perfekten Artikel, den gerade alle Menschen lesen wollen. Und sammelt anschließend die Backlinks ein.

Das Problem hier ist eher der perfekte Artikel. Tja, da kann ich Euch nicht helfen. Ich hatte einen solchen Hypeartikel im letzten Jahr, als ich im astronomischen Umfeld über den Weltuntergang geschrieben hatte.

Dort wurde mein Blog plötzlich von allen Seiten verlinkt. Natürlich hält das bis heute an und die Besucher kommen auch über diese Links, aber das war nicht unbedingt Absicht. Das man bestimmte Hypeartikel nutzen kann, habe ich hier im Blog schon beschrieben.

Tipp 5. Soziale Medien verwenden

Wer heute noch nicht in den sozialen Medien unterwegs ist, verschwendet hier wirklich potential.

Diese Medien wirken wie ein Wirbelsturm. Hat man zum Beispiel Punkt 4 geschafft und nutzt noch die sozialen Medien, dann kann dies zu einer wirklichen Masse an Backlinks führen. Nicht nur die Links aus Twitter, Facebook und Google+ wirken sich positiv aus, sondern es werden viel mehr Blogger aufmerksam auf einen.

Ich habe in meinem 10.000 Besucherexperiment die meisten Besucher über Blogreferenzen und soziale Medien. Das sind die Faktoren, die ich zum großen Teil auch beeinflussen kann.

Verbreitet also Eure Beiträge auch dort und schaut zu, wie die Backlinks-Strukturen sich langsam aufbauen.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...
Wie bekommt man gute Backlinks? (5 Tipps die garantiert Funktionieren), 5.0 out of 5 based on 1 rating

2 Kommentare

  • Halo Stefan,

    Deinen ersten Tipp will ich doch gleich mal aufnehmen und mich für die eine oder andere Anregung aus Deinem Beitrag bedanken. Es wundert mich nur, dass ich, wenn ich das hier richtig überblicke, der einzige bin, der bisher etwas zu Deinem Beitrag hinterlässt.

    Dann warten wir mal auf die nächste Weltuntergangsmitteilung :-)

    Grüße aus Berlin nach Berlin ….
    Norbert

  • Hallo Norbert,
    danke fürs bedanken. Wenn es hilft, dann umso besser. Das hier noch keine weiteren Kommentare stehen, lag an meiner Blogpause im letzten Jahr. Daher ranken die älteren Artikel nicht so wie diese sollten und daher fehlen noch einige Besucher.
    Aber danke. Durch Dich werde ich diesen Artikel mal in den Socialen Medien verteilen und mal schauen wer noch alles auf die Idee kommt zu kommentieren. :-)
    Viele Grüße aus Berlin nach Berlin
    Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge