Tag 3 meines 10.000 Besucherexperiments

Hallo liebe Blogbesucher,

Fotolia_855422_XS

heute ist der Tag 3 meines kleinen 10.000 Besucherexperimentes, welches sich ja damit beschäftigt 10.000 Besucher auf einen einzigen Artikel zu bekommen.

Ich will Euch, und natürlich auch mir, zeigen was man dafür tun kann um für die Zukunft neue Strategien zu entwickeln.

Die Hauptseite zu dem Experiment findet Ihr hier: 10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie? (Experiment)

Die Grunderfahrung aus den ersten drei Tagen ist, dass man sich bei einem relativ kleinen Blog, wie meinem, doch sehr anstrengen muss.

Was ich getan habe und ob das bisher gefruchtet hat erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Auswertung

Vorweg natürlich die Auswertung für das Experiment. Ich hoffe Ihr erwartet jetzt nicht 1000 Besucher nach drei Tagen. Das kann ich vorweg nehmen, ist mir nicht gelungen. Sollte es aber auch nicht und hatte ich auch nicht Erwartet.

Auf meinen Artikel mit den 10.000 Besucherexperiment hatte ich folgende Besuche:

Seitenaufrufe: 23 (7)

Eindeutige Seitenaufrufe: 19 (5)

Durchschn. Besuchszeit: 03:39 Minuten (02:42 Minuten)

In Klammern findet Ihr die Zahlen der letzten Auswertung. Das dient nur dazu um ein Gefühl für die Steigerung zu erhalten.

Es bleiben also 9977 Besuche, die noch erreicht werden müssen. Gut, dass ist immer noch sehr viel, aber ich bin schon erst einmal froh mich wieder intensiver mit meinem Blog zu beschäftigen.

Wenn ich jetzt den Schnitt wieder zu Grunde lege, dann hatte ich in den 3 Tagen Durchschnittlich 7,6 Seitenaufrufe auf dem Artikel.

Mit einem einfachen Dreisatz komme ich damit wieder auf 1302,48 Tage (letzte mal: 1427 Tage). Was ungefähr noch 3,5 Jahren entspricht. Natürlich setze ich voraus, dass der Durchschnitt erhalten bleibt.

Jup, das wird ein laaannnggggeeessss Experiment. Smiley Aber keine Sorge, ich arbeite daran und werde hier sicherlich auch den Schnitt etwas nach oben treiben.

Erfahrungen

Ich habe die letzten zwei Tage mich ein wenig mit ähnlichen Experimenten beschäftigt und dabei einige schöne Ansätze gefunden. Trotzdem habe ich mich auf die sozialen Medien konzentriert, da ich mich hier lange nicht mehr mit beschäftigt hatte.

Die Verteilung der Besucher sieht wie folgt aus:

Platz 1: Google: 9 Besucher

Platz 2: geld-im-internet-verdienen-blog.de: 4 Besucher

Platz 3: feedburner: 3 Besucher

Platz 4: direkt: 2 Besucher

Platz 5: Facebook: 2 Besucher

Platz 6: gutefrage.net: 2 Besucher

Platz 7: Twitter: 1 Besucher

Sollte sich das weiter aufsplitten, werde ich dann nur noch die Top 10 Plätze beschreiben.

Was läßt sich daraus schließen?

Interessant finde ich die feedburner-Besucher. Da ich schon lange nicht mehr gepostet habe, dachte ich nicht, dass hier noch wirklich viele Feed-Leser existieren. Anscheinend habe ich mich getäuscht.

Facebook und Co. scheinen auch langsam anzulaufen. Meine Facebook-Aktivität hat mir dann auch gleich 3 neue Fans eingebracht.

Der Blog geld-im-internet-verdienen-blog.de scheint hier echt gut zu laufen. Es ist mir nicht bekannt, dass hier ein Artikel geschrieben wurde. Ich habe aber einige Aktivitäten in dieser Richtung durchgeführt und daher scheinen die Besucher zu kommen.

Was ist passiert?

Ich habe im wesentlichen 3 Dinge getan.

1. Social Media

Twitter und Facebook existieren ja für den Blog schon eine Weile. Hier war ich etwas aktiver. Bei Facebook hatte ich nur 16 Fans (mittlerweile 19) und darüber kamen die Besuche zustande. Bei twitter habe ich >260 Follower, aber anscheinend gehen die Aktivitäten im Stream unter. Hier muss ich noch etwas mehr tun.

Meine Google+Seite generiert noch keine Besucher. Kann es auch nicht, da diese auch erst seit 3 Tagen online ist und damit in keinen Kreisen eingetragen wurden.

Wer das tun möchte geht hier auf meine Google+Seite.

2. Kommentare

Für die generelle Bekanntheit meines Blogs ist es immer Hilfreich Kommentare auf verwandten Blogs zu hinterlassen.

Ich habe die Themen der mir bekannten Blogs angeschaut und natürlich auch das ein oder andere Kommentar dazu abgelassen. Themenrelevant und ohne Spam zu erzeugen. Wenn ich Kommentieren, dann immer auch etwas sinnvolles.

3. (GEHEIM)

Eine kleine Aktion habe ich gestartet, über die ich aber jetzt noch keine Worte verlieren möchte. Ich muss hier der Aktivität noch ein wenig Zeit geben und werde diese dann vorstellen. Ihr könnt Euch aber freuen.

Strategien

An meinen Strategien hat sich noch nicht geändert. Daher kann ich getrost auf den Artikel Tag 1 meines 10.000 Besucherexperiments verweisen. Dort findet Ihr alle relevanten Strategien, die ich in naher Zukunft verfolgen möchte.

Fazit

Mein erstes Resümee kann ich schon ziehen. Aktivität erzeugt Aufmerksamkeit und darüber geht sicher einiges. Allein das ich hier wieder schreibe, bringt Besucher auf die Webseite. Das freut mich schon mal sehr.

Natürlich muss ich hier in dieser Woche noch etwas tun. Unter den Schnitt will ich nicht fallen. Ich will diesen sogar erheblich steigern. Mal sehen wie mir das gelingt.

Ach so und damit Ihr Euch nicht verlauft, hier wieder der Link zur Hauptseite des Experiments.

10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie? (Experiment)

Drückt mir die Daumen, es geht weiter.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge