Tag 1 meines 10.000 Besucherexperiments (Auswertung, Erfahrung und Strategien)

Fotolia_855422_XS

Gestern habe ich mein Experiment gestartet auf einen Artikel 10.000 Besucher zu bekommen. Den Artikel dazu findet Ihr hier:

10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie? (Experiment)

Das ist ein hoch gestecktes Ziel und ich bin gespannt wie es sich entwickelt.

Da ich selbst von solchen Experimenten immer wieder überzeugt bin, habe ich natürlich heute über den Tag immer wieder darüber nachgedacht und war erstaunt, an was man dabei alles denken kann und muss.

Ich habe absichtlich das Experiment so gestartet, dass ich mich im Verlauf damit beschäftigen muss und diese Erfahrungen möchte ich mit euch teilen.

Was nach dem ersten Tag dabei rausgekommen ist, könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen.


Auswertung

Das Ziel des Experimentes ist es ja, 10.000 Besucher auf den Hauptartikel zu bekommen.

10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie? (Experiment)

Gestern Abend startete das Experiment und da mein Blog noch nicht all zu besucht ist, halten sich die Zahlen in Grenzen. Das Experiment dient aber nicht nur dazu 10.000 Besucher auf den Artikel zu bekommen, sondern soll ebenfalls ein Erfahrungsbericht sein, wie man sowas schafft und ob es überhaupt möglich ist für einen relativ kleinen Blog.

Ich hatte bis heute (15:31 Uhr) folgende Zugriff:

Seitenaufrufe: 7

Eindeutige Seitenaufrufe: 5

Durchschn. Besuchszeit: 02:42 Minuten

Nun stellt sich mir natürlich die Frage, welche Zahl der Aufrufe ziehe ich für das Experiment heran? Da der Hauptartikel mit einem kleinen Tagebuch geführt wird, wird sicherlich der ein oder andere Besucher mehrfach auf den Artikel gehen. Also werde ich die Seitenaufrufe als Zahlenwert verwenden.

Es bleiben also noch 9993 / 10.000 Seitenaufrufe übrig. Sollte das den Durchschnitt darstellen, dann brauche ich noch 1427 Tage oder besser 3,9 Jahre um mein Ziel zu erreichen.

Ups, dass sollte eigentlich nicht so lange dauern. Naja, mal sehen wie sich das hier entwickelt.

In den Auswerteartikeln möchte ich zwei Punkte mit ansprechen.

1. Erfahrungen

2. Strategien und deren Wirksamkeit

Erfahrungen

Da ich gestern zwar den Artikel bei den sozialen Netzen veröffentlicht habe, aber auch hier sich die Anzahl meiner Fans und Followern noch in Grenzen hält, konnten hierzu noch keine Nennenswerten Besucherströme realisiert werden.

Facebook: 0 Besucher

Twitter: 1 Besucher

Google+: 0 Besucher

Direct: 1 Besucher

Google: 2 Besucher

Feedburner: 1 Besucher

Die Quellen werde ich im Auge behalten und in jedem Auswerteartikel mit einfügen.

Erste Erfahrungen konnte ich natürlich auch schon sammeln.

1. Google+: Ich habe doch gestern Abend wirklich festgestellt, dass ich für diesen Blog noch keine Google+-Seite hatte. Das habe ich gestern schnell nachgeholt und diese Seite kann nun hier unter dem Link “meine Google+Seite” betrachtet werden. Damit muss ich mich also doch einmal mit Google+ beschäftigen.

2. Analytics: Dadurch das ich doch die Auswertung mit Google Analytics mache und bestimmte Werte im Kopf habe, die ich gern sehen will, musste ich mich heute doch noch einmal mit dem Interface beschäftigen. Das werde ich einmal gesondert darstellen.

3. Je länger ich über das Experiment nachdenke, desdo mehr Möglichkeiten kommen mir in den Sinn. Ich werde dies dann unter Strategien besprechen.

Man sieht also, dass sich mit solchen Experimenten Erfahrungen sammeln lassen. Ich hoffe das ich aus den Erfahrungen lerne und diese auch umsetze.

Strategien

Wie oben schon erwähnt, geistert mir das Experiment schon den ganzen Tag durch den Kopf. Ich entwickele dabei Strategien und denke über Möglichkeiten nach, diesen Artikel nach vorn zu tragen.

Es geht darum zu lernen und dabei sind einige Dinge schon zusammen gekommen.

Soziale Medien

Ich werde den Artikel in regelmäßigen Abständen bei Twitter, Google+ und Facebook ansprechen. Ich glaube das vor allem Twitter hier ein potential hat und einen Retweet hatte ich schon auf den Artikel. Um diese Strategie auszuwerten, muss ich mal mit Google Analytics rumspielen. Wer ein gutes Tool kennt, welches FB, Twitter & Co. bewerten kann, sprich Retweets und Teilen-Angaben auf Artikelbasis ausfindig und visualisieren kann, der möge sich melden.

Meine FB und Twitter-Experiment hat gezeigt, dass es sich lohnt diese Medien zu nutzen.

Twitter- und Facebook-Experiment

In-Blog-Werbung

In-Blog-Werbung ist nichts anderes als eigene Werbung auf eigenen Artikel durchzuführen. Ich habe damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht und diese auch hier im Blog schon beschrieben.

Auswertung Splittest für interne Bannerwerbung: Call to Action

Ich werde also ein Werbebanner erstellen und es entsprechend im Blog platzieren. Mal schauen für wie viel Aufmerksamkeit das sorgt.

Andere Blogs finden

Ich habe heute mal kurz bei Google gesucht und festgestellt, dass ich nicht der erste mit einer solchen Idee bin. Gut, dass war zu erwarten, aber einen Vorteil hat es. Ich kann von anderen lernen. Was haben diese Blogger getan und wie sind Sie dabei vorgegangen. Ich werde hier also einige Strategien übernehmen und weiterentwickeln.

Dazu aber in naher Zukunft mehr.

Gewinnspiel

Auch das ist eine Strategie um Besucher auf den Blog zu bekommen. Ich habe die Idee zum Beispiel aus alle Blogkommentaren einen auszuwählen und einen Preis zu verlosen. Warum nicht? Irgendwie sowas werde ich mal in Angriff nehmen.

Blogkommentare schreiben

Natürlich gehört es dazu auch Blogkommentare in anderen Blogs zu hinterlassen. Es sollen keine Spamkommentare sein, nur um einige Besucher abzugreifen. Meistens werden diese Kommentare eh nicht freigeschaltet. Aber einige Hinweise etc. kann ich ja dann doch schon mal schreiben.

Blogparade

Eine Blogparade ist immer eine gute Idee um andere Blogger zu bewegen einen Artikel zu einem Thema zu schreiben.

Das war es erst einmal zu den entsprechenden Strategien.

Fazit

Das Fazit zu Tag eins ist ziemlich klar. Ich muss was tun. Die Besucheranzahl ist noch lange nicht in dem Bereich in dem ich diese gern hätte. Aber wann ist das schon mal der Fall.

Ansonsten finde ich es sehr spannend sich mit dem Thema auseinander zu setzen und Strategien zu entwickeln. Das kann meinen Blog und damit Euch nur voran bringen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht. Und jeder der noch nicht den Hauptartikel gelesen hat, gehe bitte jetzt dort hin und liest sich den Experimentanfang durch.

10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie? (Experiment)

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...
Tag 1 meines 10.000 Besucherexperiments (Auswertung, Erfahrung und Strategien), 3.0 out of 5 based on 1 rating

2 Kommentare

  • Hallo Stefan,

    ein sehr interessantes “Experiment” :-)

    Ich beschäftige mich seit kurzem ebenfalls mit dem Thema “Online Geld verdienen” und werde dieses “Experiment” mit größtem Interesse verfolgen.
    Das heißt also, einen gesicherten Stream hast Du schonmal ;-)

    Schöne Grüße
    Fabian

    • Hallo Fabian,
      das freut mich ja, dass ich einen gesicherten Stream habe.
      Ich finds auch sehr interessant.

      Mal sehen was dabei raus kommt.
      Ich hab gestern mal einige meiner Strategien umgesetzt und ein wenig mehr getan. ;-)

      Viele Grüße
      Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge