Twitter- und Facebook-Experiment – Woche 12 (News: GooglePlus)

imageIch habe es am Freitag noch geschafft die aktuellen Werte für mein Twitter- und Facebook-Experiment in meine Excel-Tabelle einzutragen, bin aber über das Wochenende nicht mehr dazu gekommen, den Artikel dazu zu schreiben.

Daher möchte ich das heute gleich nachholen.

Wie letzte Woche auch geschrieben, fehlt mir im Moment die Zeit mich intensiv um meine Experimente zu kümmern. Daher hatte ich eines dieser Experimente schon als gescheitert deklariert. Den Artikel dazu können Ihr hier lesen:  Scheitern eines Experimentes (Exklusive Facebookinhalte).


Twitter

Durch meine Inaktivität habe ich es doch wirklich geschafft ganze 2 Follower in einer Woche zu gewinnen. Das ist ein absoluter Negativ-Rekord. Damit hat sich meine Zahl von 267 auf ganze 269 Follower erhöht.

Wie gesagt liegt das ganz klar daran, dass in der letzten Woche so gut wie Garnichts auf Twitter gepostet habe.

Wie kann man das besser machen?

Hier 1-2 Tipps um trotzdem aktiv bei Twitter gesehen zu werden.

1. Tweeten was das Zeug hält

Twitter ist ein schnelles Medium. Ein Tweet verschwindet innerhalb von Minuten aus der Timeline. Sprich er rutscht nach unten. Wenn man nicht gerade in vielen Listen vertreten ist, dann geht man unter. Wenn man dann noch selten Tweetet, dann hat man kaum eine Chance gesehen zu werden.

2. Retweeten

Durch Retweets wird man gesehen. Nun sollte man nicht alles Retweeten was einem unter die Maus kommt. Aber interessante Nachrichten sollte man einfach mal Retweeten.

3. Öfters mal ältere Artikel tweeten

Ab und an sollte man die gut laufenden Artikel tweeten. Das bringt wieder Aufmerksamkeit und auch ältere Artikel werden gelesen.

4. Auf die Zeiten achten

Ich habe festgestellt, dass es Zeiten gibt, bei denen mehr Leute gerade bei Twitter unterwegs sind. So sind das bei mir zum Beispiel Zeiten zwischen 8:00 Uhr und 09:00 Uhr morgens. Unter der Woche versteht sich. Hat man solche Zeiten herausgefunden, dann sollte man diese Nutzen. Schreibt also möglichst viel in dieser Zeit.

Facebook

Bei Facebook läuft es immer noch sehr schleppend. Ich konnte zwar in der Woche 2 neue Fans auf meiner Facebookseite begrüßen, aber ich finde, dass dieses Netzwerk mehr Potential besitzt. Ich habe nur noch keinen guten Weg gefunden, dieses Potential anzuzapfen.

Ich dachte, dass der ein oder andere Fan über diese Artikelserie bei Facebook aufschlägt, aber da habe ich mich wohl getäuscht.

Besucher von Twitter und Facebook

imageErschreckend ist die Entwicklung bei den Besuchern von Facebook und Twitter.

Während Twitter mit knapp 2% noch Besucher auf den Blog bringt, ist der Facebookwert in der vergangenen Woche das erste mal auf 0 gefallen.

Damit markiert auch hier einer der beiden sozialen Netzwerke einen Negativ-Report. Ich denke das hier wirklich ein gewisser Handlungsbedarf besteht.

Feste Ziele

Auch diese Woche werde ich an den Zielen der letzten Woche nicht ändern. Erst wenn diese Ziele erreicht sind, werde ich neue definieren.

Daher bleiben die Werte erst einmal so erhalten.

Twitter: 310 Follower

Facebook: 16 Fans

News

Seit dem Wochenende bin ich nun auch bei dem neuen Netzwerk google-Plus angemeldet und Experimentiere hier herum. So richtig habe ich noch keine Vorstellung, wie ich den Blog effektiv mit dem Netzwerk verbinde.

Ich werde aber dort viel Testen und probieren und sollte ich einen Weg gefunden haben, der es erlaubt das Netzwerk hier mit einzubinden, dann werde ich das natürlich tun.

Wer mir natürlich gleich Folgen möchte, kann dies gern tun:

Twitter: @Nischenblogs

Facebook: Geld verdienen mit Nischenblogs

GooglePlus: Stefan Gotthold

[adrotate group=”4″]

image

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

8 Kommentare

  • Ich nutze seit fast einem Jahr Twitter und Facebook für meinen blog und meine alten und ich kann über Twitter nur positiv berichten.Tägliche Artikel brachten mir täglich 1-3 follower ein.
    Über Facebook kann ich eher weniger gut berichten durch Werbung für meine Facebook seite konnt ich mir einige gefällt mir holen aber ohne diese Werbung würde da glaube noch nix passieren.

    • Ja, solange man Twitter sehr aktiv unterwegs ist, läuft dieses Netzwerk sehr gut. Ich hatte zum Teil 20% Besucherstrom von Twitter. Sobald man die Aktivitäten aber begrenzt, nehmen die Ströme auch sehr schnell ab.
      wie ich geschrieben hatte, habe ich bei FB für mich noch keinen richtigen Weg gefunden. Ich suche aber weiter.

  • wow… aber trotzdem sehr interessant… ich bleib dran ;)

  • Wirklich ein sehr gelungener und Informativer Blog mit super Informationen!
    Ich werde mit Sicherheit von Zeit zu Zeit wieder vorbei schauen und mir Ihre Aktuellen Beiträge anschauen.

    Mit freundlichen Grüßen aus Osnabrück,
    Andreas Klumb, Super-Internet-Marketer

  • ist der Blog tot oder kommt nochmal ein update?

    • Hallo Daniel,

      nein der Blog ist nicht tot. Ich habe solche Blogpausen häufiger und werde darüber auch mal einen Artikel zusammen fassen.

      Viele Grüße
      Stefan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge