Follow me! (Buchbesprechung)

1672_300x250Ich gebe es zu, ich bin ein Bücherwurm. Ich lese unheimlich gern und viel. Weil ich mich so gern mit diesem Blog und den Techniken dahinter beschäftige, habe ich mich mit dem Galileo Computing Verlag in Verbindung gesetzt und die Redaktion hat mir das Buch Follow me! – Erfolgreich Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co. zur Verfügung gestellt.

Natürlich habe ich mir das Buch durchgelesen und viel dabei gelernt. Ich möchte Euch mit dieser Buchbesprechung den Inhalt etwas näher bringen.

[adrotate group=”5″]

Die beiden Autoren, Anne Grabs und Karim-Patrick Bannour, führen den Leser hier quer durch die Social Medien. Dabei werden nicht nur die Themen rund um die Netzwerke Twitter und Facebook besprochen, sondern auch das Bloggen selbst, Youtube, Flickr, Bewertungspotale und Foren werden hier betrachtet.

An wen richtet sich das Buch?

Das Buch Follow me! richtet sich mit seinen Themen im wesentlichen an Unternehmen und Unternehmer (Selbständige). Es ist also eher als Business-Buch zu sehen. Ich muss aber sagen, dass jeder der mit seinem Blog oder seiner Webseite Geld verdienen möchte, von diesem Buch profitieren kann.

Es gibt viele Hinweise und auch Fallbeispiele, die sich leicht auf sein eigenes kleines privates Business anwenden lässt.

Aus meiner Erfahrung heraus gibt es sehr viele Menschen die im Internet Geld verdienen wollen und keine Ahnung davon haben, was es heißt ein Business aufzubauen. Diese Menschen können von dem Buch auch profitieren. Nicht nur die Social Medien die hier besprochen werden sind interessant, sondern auch der Gedanken wie man ein Unternehmen zu gestalten hat und was dazu gehört.

Inhalt

Das Buch Follow me! verfolgt in seinem Aufbau vier große Themengebiete abzudecken.

Der Leser wird hier durch die Bereiche geführt und dabei geht es im wesentlichen um folgendes:

  1. Nutzen sie Facebook, Twitter, Youtube und Co.
  2. Entwerfen Sie erfolgreiche Social-Media-Strategien
  3. Mit Ehrlichkeit und Transparenz zu mehr Erfolg
  4. Steigern Sie Ihren Umsatz durch Online-Mundpropaganda

Diese vier Bereiche werden in 10 Kapiteln nach und nach besprochen und es werden die Ideen gelegt für den effizienten Umgang mit Social Media.

Diese 10 Kapitel möchte ich kurz besprechen.

Social Media beginnt mit “Du”!

Viele können mit dem Begriff social Media nichts anfangen. Man hört diesen an jeder Ecke und meist kann man diesen noch in Verbindung mit Twitter, Facebook und Youtube bringen. Was sich dahinter verbirgt ist den meisten aber nicht klar.

In dem ersten Kapitel wird also darauf eingegangen was Social Media bedeutet. Dabei zeigen die Autoren nicht nur welche Social Media-Netzwerke es gibt, sondern gehen auch auf die Philosophie dahinter ein.

Hierbei geht es darum zu bewerten ob man Social Media braucht und wie der Sinneswandel bei den Kunden stattfindet. Es werden alte Strukturen aufgebrochen und es wird gezeigt wie die heutige Kommunikation über die Social Media Kanäle funktioniert.

Sehr schön aufbereitet sind hier die Fallbeispiele zu den Risiken für Firmen die Fehler begehen im Social Media-Umfeld.

Nach diesem Kapitel sollte man wissen, wie die Kunden denken die selbst die sozialen Medien einsetzen und wie man selbst reagieren sollte oder mit was man sich beschäftigen sollte.

Social-Media-Strategien

Jeder der sich nun entschlossen hat mit Social Media neue Kunden und Märkte zu erschließen, braucht eine Strategie dafür.

Das zweite Kapitel des Buchs kümmert sich genau darum. Dabei gehen die Autoren direkt auf die Punkte ein, wie man eine Strategie entwirft. Dazu gehört natürlich die Zieldefinition und der Blick über den Tellerrand.

Es ist nicht Sinnvoll zu sagen, dass man unbedingt zu Twitter oder Facebook muss, sondern sich einfach zu Fragen, was man denn erreichen möchte. Danach kann man bewerten ob die Social Media dafür geeignet sind.

Neben den Zielen und der Strategieentwicklung muss man natürlich den Erfolg messen. Damit endet das Kapitel auch. Nach diesem Kapitel sollte einem also klar sein, was man benötigt um eine Strategie zu entwickeln.

Social Media Monitoring und Online Reputation Management

Nachdem man nun weiß was man will und mit welchen Mitteln und nachdem man nun begonnen hat sich in den Medien zu bewegen, ist es wichtig die Aktivitäten auch zu beobachten.

Ein Monitoring ist wichtig. Dies wird im dritten Kapitel dargestellt. Weiterhin kommt das Reputation Management zum Gespräch. Social Media ist halt eine Form der Kommunikation von Menschen zu Menschen. Es ist wichtig zu betrachten wie gut die eigene Reputation im Netz aussieht.

Blogs – Ihre Social-Media-Zentrale

Natürlich werden in dem Buch auch Blogs als zentrales Mittel für die Aktivitäten im Social Media Umfeld dargestellt und besprochen. Jeder Blogger hier kennt die Macht und die Möglichkeiten die ein Blog bieten kann.

Die Verknüpfung zu den sozialen Medien war nie einfacher.

In diesem Kapitel wird also alles rund um das Bloggen beschrieben. Was sollte in einen Blog, wer sollte dort schreiben und wie. Wie kann man den Blog so gestalten, dass er Twitter, Facebook und Co. anspricht. Und natürlich auch die Sichtweise auf einen Blog.

Der Blog wird ja oft als Tagebüchlein verschrien. In dem Buch wird der Blog als Dialogsystem dargestellt. Dort dient er als Kommunikationskanal zu den Kunden.

Twitter 

Allein weil der Titel des Buchs so ist wie er ist, darf Twitter hier nicht fehlen. Immer mehr Menschen nutzen diese Dienst zum zwitschern und die Firmen haben das natürlich auch erkannt. Im Kapitel 5 wird also beschrieben wie man sich in dem Dienst bewegt und was man dort darstellen kann.

Das Schneeballsystem von Twitter kann dafür sorgen, dass durch Retweets Neuigkeiten extrem schnell an die Kunden getragen wird. Aber auch die Gefahr ist hoch, dass bei einem Reputationsschaden, dieser schnell als Gedacht durchs Twitternetz rauscht.

Soziale Netzwerke

Im 6. Kapitel geht das Buch auf die sozialen Netzwerke ein. Hier werden Fragen geklärt wie Unternehmen diese sozialen Netzwerke nutzen können oder welches die relevanten Netzwerke sind.

Auch die wichtigsten Netzwerke wird hier eingegangen. Zum Beispiel studiVZ, Xing oder Facebook. Für die ältere Generation ist es wichtig zu verstehen, was diese Netzwerke sind und wie die Benutzer dieser Netzwerke denken.

Social Sharing – Teilen macht Freu(n)de

Im Kapitel 7 wird auf einen der essentiellen Punkt der Social Media eingegangen.

Die Macht des Teilens. Wie kann man sich diese zu nutze machen. Wie funktioniert zum Beispiel virales Marketing durch Youtube. Es wird darauf eingegangen wie wichtig Foto-SEO ist oder die diversen Bewertungssysteme. Wie kann man das Vertrauen von Benutzer durch Bewertungen gewinnen?

Social Commerce

Im 8. Kapitel wird gezeigt wie social Commerce funktioniert. Social Shopping muss man verstehen um dran teilzuhaben. Es ist nicht mit dem Offline-Shopping zu vergleichen. Es wird anhand von Beispielen gezeigt wie Community-Shopping (Groupon) funktioniert.

Mobile Social Web

Anhand dieses Kapitels sieht man wie aktuell das Buch ist. Von sehr vielen Menschen werden die Mobile Devices immer noch vernachlässigt. Wie wichtig Mobile Marketing und das Beachten dieser Möglichkeiten ist, zeigt das Kapitel 9 des Buches.

Wer im Netz unterwegs ist, ist nicht unbedingt auch mobile unterwegs. Immer mehr Menschen besitzen Smartphones und sind mit diesen im Netz unterwegs. Es werden hier Beispiele zu lokalen Diensten angesprochen.

Crowdsourcing

Ich muss zugeben, dass Crowdsourcing mir persönlich vor dem Buch nicht bekannt war. Danach gab es bei mir einen Aha-Effekt.

In dem 10. Kapitel wird das Crowdsourcing besprochen. Hier beschrieben die Autoren was Crowdsourcing ist. Im wesentlichen ist es die Möglichkeit die Gruppe zu nutzen und über diese nicht nur neue Ideen zu entwickeln, sondern auch an deren Realisierung zu arbeiten.

Es ist eine neue Möglichkeit mit den Kunden und Mitarbeitern zu arbeiten und dadurch ganz andere Weg zu beschreiben.

Foren

Im letzten Artikel werden die Foren besprochen. Zum Teil schon totgesagt, können die Foren immer noch einen massiven Mehrwert für die Unternehmen bringen. Der Austausch in Foren ist immer noch sehr groß und man sollte diesen Bereich einfach nicht vernachlässigen.

Die Autoren zeigen was ein Forum einem Unternehmen bringen kann und wie ein Forum funktioniert.

Fazit

Auch wenn sich das Buch eher an Unternehmen und die Entscheider in den Unternehmen richtet, kann es dem Leser sehr viele Themengebiete näher bringen.

Die Denkweisen sollte man sich auf alle Fälle aneignen und wer wirklich Erfolgreich im Internet sein möchte, kommt eigentlich an diesen Themen nicht vorbei.

Die Beschreibung ist sehr klar und verständlich formuliert. Selbst bei mir unbekannten Themen wurde ich nicht abgehängt und konnte allem Folgen. Sehr schön finde ich die vielen Fallbeispiele, aus denen man lernen kann. Man muss diese Fehler ja nicht selbst erleben.

Auf 442 Seiten findet man einen sehr guten Einstieg und Überblick über die sozialen Medien. Und für den Preis von 29,90 € bekommt man einen gesamtüberblick und wie man als Unternehmen oder Einzelperson an die sozialen Medien herangeht.

Das Buch Follow me! hat mir in einigen Bereichen geholfen. Andere kann ich als Einzelperson nicht so gut verwenden, aber andere haben mir dafür gänzlich neue Sichtweisen beschert. Alles in allem kann ich das Buch jedem Unternehmen und jedem Blogger empfehlen, der mit den sozialen Medien nicht sehr bewandert ist oder sich weiterentwickeln möchte.

1672_300x250

Dieses Buch wurde mir für diese Rezension vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dabei entspricht der Artikel meiner eigene persönlichen Sicht und stellt komplett meine eigene Meinung dar.

 

image

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge