Auswertung Splittest für interne Bannerwerbung: Call to Action

Vor einem Monat habe ich einen Splittest auf meinem Clear Sky-Blog gestartet und diesen möchten ich nun heute auswerten und Änderungen einbringen.

Die Zahlen des Splittest sehen sehr interessant aus und die Ergebnisse sind noch interessanter. Ich habe hier mit der Werbetechnik “Call to Action” gearbeitet und ich möchte berichten, ob diese Technik auch für interne Werbung funktioniert oder nicht.

[adrotate group=”5″]

Was habe ich gemacht?

Der Splittest wurde von mir wie folgt angelegt. Ich habe zwei Banner erstellt. Diese unterscheiden sich nur in einem Call to Action-Button. Sprich einem Knopf der den Besucher hinweist, dass man hier klicken kann.

Die Banner des Splittest sehen so aus:

Diese Banner habe ich mit dem Plug-In-Adrotate und dessen Widget in der Seitenleiste anzeigen lassen.

Zu Adrotate hatte ich ja schon etwas geschrieben. Hier könnt Ihr mehr über das WordPress Plug-In Adrotate lesen.

Nun hat ja Adrotate die Möglichkeit die Impressionen und die Klicks zu zählen.

Die Zahlen

Hier möchte ich auf die Zahlen eingehen. Dazu gehe ich in mein AdRotate-Plug-In und kann dort die Zahlen ablesen.

Banner 1 (ohne Call to Action)

Impressionen: 18727

Klicks: 65

CTR: 0.35% (Klick pro 1000 Impressionen)

Banner 2 (mit Call to Action)

Impressionen: 18428

Klicks: 24

CTR: 0.13% (Klick pro 1000 Impressionen)

Die Auswertung

Geht man nun direkt von den Zahlen aus, dann kann man eigentlich sagen, dass “Call to Action” für interne Bannerwerbung nicht funktioniert.

Die Zahlen sagen ganz klar, dass das Banner ohne den Button gewonnen hat.

Generell finde ich aber auch bei dem Banner 1 die Klickrate zu gering. Mein Astronomie-Blog ist der einzige der sich so intensiv mit den iPad-Apps beschäftigt.

Durch einen Zufall bin ich aber auf etwas gestoßen. Ein Bekannter hatte sich meinen Blog angeschaut, während ich neben Ihm stand und das erste was er sagte war, dass im Blog ja richtig viel Werbung drin ist. Während er mit der Maus auf die Banner zeigte, meinte er “Hier ist Werbung und hier und hier”. Nur die ersten beiden Banner waren interne Werbung und das letzte war externe Werbung.

Das zeigt mir, dass die Besucher wohl mit einem sehr schnellen Blick nur sehen, dass es ein Banner ist, aber es nicht als interne Werbung erkennen. Das ist ein sehr interessanter Fakt.

Die Änderungen

Ich werde jetzt den Test umstrukturieren. Dafür habe ich mir lange etwas überlegt.

Es gäbe jetzt zwei Möglichkeiten.

Punkt 1: Ich ändere das Banner so, dass ersichtlich wird, dass es keine externe Werbung ist, sondern interne Werbung. Das sollte über das einbringen eines Schriftzuges möglich sein.

Punkt 2: Ich werde statt dem Banner dort Textlinks implementieren. Das sollte zeigen, dass es sich um Artikel handelt.

Bei der Änderung zu Punkt habe ich den Verdacht, dass es kaum mehr Besucher auf den Artikel schaffen werden.

Bei dem Punkt kann ich aber kein direkten A/B-Splittest machen, da ich nicht zwischen Banner und Text-Link umschalten kann.

Entscheidung

Ich werde jetzt für den nächsten Monat das Banner einfach umbauen. Und einen erneuten A/B-Splittest machen. Ich möchte wissen, ob durch ein anderes beschreibendes Banner der CTR nach oben geht.

Sollten wir uns immer noch im 0,xx%-Bereich befinden, werde ich auf den Punkt zwei gehen und es mit einem Text-Plug-In-Versuchen. Das kann schon etwas bringen, da viele bei Textlinks nicht von Werbung ausgehen.

Die beiden Banner die ich nun verwenden werde, seht Ihr hier:

image

Die Änderung im Banner ist schon sehr Massiv. Ich werde mir das auf jeden Fall anschauen und sehen ob es was bringt.

Die Statistik habe ich zurück gesetzt und der Aufruf scheint zu funktionieren. In ca. 2 Wochen geben ich wieder einen Zwischenstand an und in einem Monat wieder die Auswertung für den Test.

image[adrotate group=”4″]


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

2 Kommentare

  • Nathanael (Videobotschafter)

    Hey Stefan,
    Du motivierst mich immer wieder zu neuen Dingen. Splittesting habe ich bisher noch gar nicht gemacht und dabei weiss ich wie extrem wichtig das wäre.

    Aber eben, wie bereits oft erwähnt, die liebe Zeit läuft einem einfach davon und man hat nunmal nur 24h am Tag.

    Ich freue mich bereits jetzt auf den Artikel in zwei Wochen. Sehr schön finde ich, dass Du durch Deine immer wiederkehrenden Artikel immer weisst was schreiben! :-) Mach weiter so!
    LG Nathanael

    • Sehr schön das ich Dich motivieren kann. Ich denke das man ums Testen nicht rumkommt. Es ist wichtig und niemand kann einem sagen was funktioniert und was nicht. Jeder muss das für sich herausbekommen. Daher ist testen so wichtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge