WordPress Blog und Datenbank speichern

Datensicherung - © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.comIn unserer heutigen Informationsgesellschaft wird immer mehr an Daten digital abgelegt und die Wichtigkeit dieser Daten nimmt immer mehr zu. Nimmt man zum Beispiel meine Blog, dann weiß jeder das der Wert des Blogs in den Artikeln liegt.

Wären diese von heute auf morgen weg, dann ist klar, dass meine Blogs damit erst einmal tot wären. Da mir das klar ist, muss ich also dafür Sorgen, dass diese Daten nicht so einfach verschwinden oder zerstört werden können.

Und genau darum dreht sich das heute Thema im Webmaster Friday.

[adrotate group=”5″]

Im Webmaster Friday wurde gefragt “Datenspeichern – wo und wie?

Da manch einer gar keine Datensicherung durchführt und manch anderer nur sporadisch, möchte ich hier einmal aufführen, was ich so für meine Datensicherung tue.

Das Datensicherung wichtig ist, habe ich ja oben schon beschrieben und kann es einfach nur wiederholen. Nichts wird euch so sehr ärgern, als wenn plötzlich alle Daten weg sind und man mal wieder sagt “Hätte ich doch bloß”.

Sichern des WordPress-Blogs

Habt Ihr einen eigengehosteten Blog oder auch einen gehosteten bei einem der großen Anbieter, dann habt Ihr meist auch Zugriff per FTP auf Eure Verzeichnisse.

Das wäre also der erste Schritt um die Daten zu sichern. In diesen Verzeichnissen liegen Eure Webseiten und die Programme (PlugIns, WordPress etc.) die euren Blog am laufen halten. Auch das Theme und alle anderen Implementationen sind dort zu finden.

Passiert also ein Crash auf dem Server, sind nicht nur die Artikel weg, sondern auch Euer gesamtes Blog-Verzeichnis mit allen Einstellungen, die Ihr so im laufe der Zeit durchgeführt habt.

Zieht dieses Verzeichnis einfach mit einem der gängigen FTP-Programme herunter. Ich tue dies spätestens bevor ich eine neue Version von WordPress einspielen und sei es nur ein Update.

Das hat mir vor kurzem den Kopf gerettet. Nach einem Update waren alle meine Daten kaputt. Ob es nun am Update lag oder irgendwas anderes schief gegangen war, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Aber ich war unendlich froh, dass ich die Sicherung vorher getan habe. Ich könnte alle Daten zurück spielen und hab dadurch den Blog sofort wieder einsatzbereit gehabt.

Meist dauert die sicher 1-2 Stunden und das Update nur Sekunden. Trotzdem sollte man sich die Zeit nehmen. Ein Update kann auch 1 Tag warten, eine Sicherung nicht.

Datenbank sichern

Hier muss ich gleich vorweg sagen, dass ich meine DB nicht sicher. Mein Anbieter Strato tut das regelmäßig für mich. Ich hatte schon einmal den Fall, dass ich auf diesen Dienst der Wiederherstellung zurück greifen musste, aber es war alle nach dem Rücksichern wieder erreichbar.

Ich hatte mir nämlich durch eine Eigenprogrammierung die Datenbank zerstört.

Wer einen solchen Service nicht hat, sollte sich zwingend darum kümmern. Viele neue PlugIns greifen auf die Datenbank zu und hinterlassen dort auch Ihre Daten. Wer sagt denn das diese PlugIns fehlerfrei funktionieren?

Wenn eines solcher PlugIns mal Eure Datenbank zerstört seit Ihr froh, dass es eine Sicherung gibt.

Natürlich müsst Ihr regelmäßig sichern, sonst nutzt das nichts. Ich habe eine Sicherung 1mal täglich bei Strato. Das reicht mir auch. Das höchste was dann abhanden kommen kann, ist der Artikel des Tages.

Falls Ihr einen gehosteten Blog habt, dann fragt einfach mal Euren Anbieter. Er kann Euch sagen, was er wie und wo sichert und ob Ihr dort wieder ran kommt.

Ich werde mich mal um Datenbanksicherung kümmern um hier einfach eine zweite Sicherheitsstufe zu haben. In den Artikeln des Webmaster Friday bekommt man sehr schöne Tipps, über die Datenbanksicherung.

 

image

[adrotate group=”4″]

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Ein Kommentar

  • Nathanael (Videobotschafter)

    Schöner Artikel Stefan, ich war auch schon mehrfach froh, dass ich mir meine Sicherungen gemacht haben. Mir gefällt der Webmasterfriday immer besser, so komme ich regelmässig zum schreiben auf meinem Blog!
    LG Nathanael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge