Natürliche Backlink-Strukturen aufbauen mit dem Blog-Fokus (mit Infografik)

Nichts lieben Webmaster mehr als Backlinks auf Ihre Seite. Es wird viel investiert um diese Strukturen aufzubauen. Bei Hobbybloggern bauen sich diese Strukturen recht langsam auf, während Pro-Blogger von Anfang an darauf hinarbeiten. Seien es nun gekaufte Links oder der direkte Linktausch um diese Struktur zu erhalten.

Wie kann nun aber der Blog-Fokus uns Bloggern helfen mehr natürliche Backlinkstrukturen aufzubauen? Die möchte ich in diesem Artikel beschreiben. Außerdem habe ich meine erste Infografik dazu erstellt.


Warum Backlinks so wichtig sind?

[adrotate group=”5″]

Wer sich ein wenig mit den Suchmaschinen beschäftigt, weiß das Backlinks als Empfehlung einer Webseite gelten. Diese sogenannten Empfehlungen fließen, neben vielen anderen Faktoren, in die Bewertung einer Webseite ein und sind damit ausschlaggebend dafür auf welchem Platz die Seite bei den Suchmaschinen steht. Dabei spielt es eine Rolle von welcher Seite die Backlinks kommen, sprich wie gut die gebende Seite selbst rankt.

Dieses Wissen nutzen natürlich viele Webmaster und Blogger aus und es hat sich ein ganzer Markt Rund um die Backlinks entwickelt. Man kann solche Links zum Beispiel kaufen.

Das wiederum hat aber auch Google erkannt und straft mittlerweile solche Seiten, die durch gekaufte Links gut ranken, ab.

Ihr seht also, Backlinks haben eine gewisse Relevanz. Ich selbst kaufe oder verkaufe keine Links. Zum einen ist es mir nicht Wert abgestraft zu werden, zum anderen möchte ich meine Besucher nicht mit solchen Links umleiten. Mir ist aber bewusst, dass ich solche Backlinks ebenfalls benötige um mit meiner Webseite erfolgreich zu sein.

Wie kommt man an Backlinks?

Es gibt mehrere Möglichkeiten um an Backlinks zu kommen. Diese wurden schon auf vielen Webseiten beschrieben, daher gebe ich hier nur eine kurze, unvollständige Liste an:

- Forenbeiträge schreiben mit entsprechendem Link in der Signatur

- In anderen Blogs kommentieren

- An Blogparaden teilnehmen (www.blog-parade.de)

- Blogparaden ausrichten (siehe Blogparade)

Wie gesagt, dass sind nur einige Punkte um an Backlinks zu kommen.

Wichtig beim Backlinkaufbau sind aber die natürlichen Strukturen.

Wer ein neues Projekt aufsetzt, sollte unbedingt darauf achten, dass die Backlinks nicht alle von einer PageRank-4-Seite kommen. Es gibt hier ein natürliches Gefälle, welches Google recht gut erkennt. Die meisten Links kommen demnach von PageRank-0-Seiten und rechtwenige von Seiten mit PageRank 4, 5 oder 6.

Natürliche Strukturen mit dem Blog-Fokus

Der Blog-Fokus ist ein Projekt welches ich ins Leben gerufen habe und der dazu dient ganz natürliche Backlinks-Strukturen aufzubauen und dem Besucher noch einen Mehrwert bietet.

Er erweitert die Idee einen Wochenrückblick zu liefern um eine Vernetzungsebene mehr.

Unterschied zum Wochenrückblick oder den Links-Artikel

Auf vielen Blogs findet man den Wochenrückblick. Dort beschreibt der Blogger, was es so spannendes in der letzten Woche gab. Diese Rückblicke sind für die anderen Blogger etwas feines, da diese bei Erwähnung automatisch Backlinks erhalten. Hat man also etwas sehr interessantes Geschrieben, dann kommt man evtl. in den Wochenrückblicks eines Blogger.

Auch ich möchte immer mal wieder meine Leser an solchen Rückblicken teil haben lassen oder freue mich wenn ich in solchen Rückblicken erwähnt werden.

Was ist aber nun am Blog-Fokus anders?

In erster Linie nichts. Auch der Blog-Fokus ist ein regelmäßiger Rückblick und erzeugt darüber Backlinks.

Ziel des Blog-Fokus ist aber die höhere Vernetzung.

Wenn ein neuer Blog im Zuge des Blog-Fokus einen Rückblick erstellt, dann wird auf diesen neuen Blog am selben Tag ein Link von dieser Seite auf den neuen Blog-Fokus gestellt. Das ist also der erste Backlink. Weiterhin sollte jeder bis jetzt teilgenommene Blog auf den Blog-Fokus-Artikel verlinken. Das wären dann die weiteren Backlinks. Und es sollte am Ende jeden Blog-Fokus auf den nächsten Blog-Fokus hingewiesen werden. Das ist der Backlink als Anreiz selbst mal einen Blog-Fokus auszurichten.

Man sieht recht deutlich, das der Blog-Fokus ganz klar geeignet ist um natürliche Backlinkstrukturen aufzubauen.

Infografik

In der folgenden Infografik habe ich versucht, den Aufbau natürlicher Backlinkstrukturen durch den Blog-Fokus darzustellen. Dabei habe ich die ersten 3 Folgen des Blog-Fokus einbezogen. Mit wachsender Folgenzahl sollte die Linkstruktur auch komplexer werden.

image

Anhand der Grafik sieht man recht deutlich die Vorteile an dem Blog-Fokus teilzunehmen.

Meldet Euch doch einfach zum nächsten Blog-Fokus an. Geht dazu auf die Seite “Blog-Fokus”. Dort findet Ihr alle Informationen zur Anmeldung.

image

[adrotate group=”4″]


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

3 Kommentare

  • Keine Webseite kommt ohne Backlinks aus. Wer bei Google & Co eine gute Position erreichen will muss sich schon so einiges einfallen lassen um den Richtlinien der Suchmaschinen gerecht zu werden und für einen natürlichen Linkaufbau sorgen. Gerade beim Linkbuilding kann sehr viel falsch gemacht werden. In diesem Artikel wird vieles gut erklärt. Besonders gut hat mir die Grafik gefallen. Eine Teilnahme an dem Blog-Fokus kann ich jedem Blogbetreiber auch nur bestens empfehlen.

  • Wie erstellst Du deine Infografiken?

    Backlinks sind schön und gut aber es ist auch sehr wichtig Themenrelevante Backlinks zu generieren. Es bringt recht wenig, wenn man einen Blog über Autos macht und die Backlinks von Blogs kommen, die über Tee und Kaffee berichten.

    Grüße Emanuel

  • Ich bin gerade dabei, meinen Blog bekannt zu machen. Und daher finde ich solche Infos sehr interessant. Ich werde mich jetzt mal um die Teilnahme an Blog-Fokus bemühen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge