Ein Blog-Tief überwinden

Fotolia_29688147_XSFast jeder Langezeit-Blogger kennt diesen Punkt. Das Blog-Tief. in diesem Artikel geht es darum, wie man aus einem Blog-Tief wieder heraus kommt. Besser gesagt möchte ich euch erzählen, wie ich aus einem Blog-Tief herausfinde und mich motivieren kann, trotzdem weiter zu machen.

Warum dieser Artikel? Ganz klar. Ich habe ab und zu ein Blog-Tief und dieses mal möchte ich einfach darüber schreiben. Da es in meinen Blog sehr gut reinpasst, kann ich schon allein diesen Artikel nutzen, um Euch zu zeigen wie ich damit umgehen.

Das Blog-Tief

Das Blog-Tief (so habe ich das jetzt einfach mal bezeichnet) ist ein Zeitraum in dem man das Gefühl hat einfach nicht voran zu kommen. Man hat Zwischenzeitlich immer wieder ein paar Ideen oder beginnt einige Artikel zu schreiben, aber irgendwie beendet man keine der Arbeiten richtig.

Ich habe dann immer das Gefühl ich komme einfach nicht voran. Meist geht das bei mir einher mit dem Gedanken, wozu ich das ganze eigentlich mache.

Die Motivation ist also dahin.

Möglichkeiten um aus einem Blog-Tief zu finden

Die erste Möglichkeit wende ich gerade an.

Darüber Reden

Redet mit Euren Freunden und Verwandten oder anderen Bloggern über diesen Zustand. Jeder kennt das meist von Arbeit oder von anderen Begebenheiten.

Ich werde von Freunden meist daran erinnert, dass mir das doch so viel Spaß macht oder Sie motivieren mich auf anderen Wegen. Manchmal macht es Klick und es geht wieder los.

Monatliche Artikel

In meinem Artikel Monatliche Termine setzen habe ich beschrieben, dass man diese Technik gut einsetzen kann, um regelmäßige Termine zu haben. Das bringt mich immer in die Situation, dass ich ja versprochen habe, einen bestimmten Artikel zu schreiben.

Dieser Zwang kann Euch helfen über diese Phase hinwegzukommen. Das sind meist Artikel die leicht zu erstellen sind, da man sich mit Formatierung nicht wirklich auseinander setzen muss.

Artikelserie als Motivation nutzen

Habe ich ein Tief, dann stürze ich mich meist auf die Artikelserien. Auch hier stehen die Formate meist fest und das Thema auch. Ich brauche nicht viel für die Grundidee recherchieren und kann mich auf den Artikel konzentrieren.

Das hilft mir sehr um am Ball zu bleiben und außerdem erfülle ich die Leserwünsche immer wieder einen Artikel in der Serie zu veröffentlichen.

Artikelentwürfe prüfen

Wenn Ihr einen Blog betreibt, dann probiert die noch nicht veröffentlichten Idee in einen Artikelentwurf zu packen. Schreibt ab und zu an diesen Entwürfen. Meist existieren dann schnell Artikel, die nur noch einen kurzen Schubs brauchen um fertig zu werden.

Neue Artikel im Blog erzeugen meist Leserreaktionen und Leserreaktion sind motivierend für die eigene Arbeit.

Statistiken prüfen

Ich gehe bei einem Tief und der Frage ob sich das alles lohnt in meine Statistiken und zeige mir selbst, wie viele Menschen meine Blogs besuchen und dort lesen. Das motiviert mich ungemein und ich bringe mich wieder an den Punkt wo es mir leichter fällt.

Aufschreiben der Gründe für das Bloggen

An diese Technik halte ich mich selbst nicht wirklich, sie kann aber bei der Motivation helfen. Wer nicht mehr weiß warum er etwas tut, dann sollte er Aufschreiben warum er es vorher getan hat.

Das hilft dabei zu visualisieren warum man etwas tut und einem wird recht schnell wieder klar, dass es Gründe für das tun gab und welche das waren.

Ziele setzen

In meinem Artikel Ziele für einen Blog definieren ist wichtig, habe ich beschrieben, warum Ziele für den Blog wichtig sind. Aber diese Ziele sind auch für den Blogger wichtig.

Schaue ich mir meine Ziele in einer Tief-Phase an, dann merke ich recht schnell wo ich hinwollte und kann weiter daran Arbeiten diese Ziele zu verfolgen.

Das sind so meine Strategien um aus einer Blog-Tiefphase wieder heraus zu finden. Ich glaube viele Blogs haben genau das Problem, dass diese in einer Tiefphase einfach nicht weiter machen oder nach einer kurzen Pause wieder anfangen.

Auch in meinen beiden Nischenblogs hatte ich letztes Jahr ein Tiefphase und habe diese Strategien noch nicht entwickelt. Daher hatte ich eine mehrmonatige Pause eingelegt, die hätte einfach nicht sein müssen. Nicht nur das ich keine neuen Besucher bekommen habe, sondern sicherlich habe ich den einen oder anderen Stammleser verschreckt.

Welche Strategien habt Ihr um aus einer Blog-Tiefphase wieder heraus zu finden?


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge