Backlinks und Deadlinks prüfen (2 kostenlose Angebote)

Backlink und Deadlink - © braverabbit - Fotolia.comJeder Blogger ist daran interessiert seinen Blog so bekannt wie möglich zu machen. Am Anfang fällt es einem aber noch schwer, heraus zu finden wie man an entsprechenden Informationen kommt.

Bei jedem SEO-Tool oder in jeder Zeitschrift steht, wie wichtig es ist Backlinks zu haben. Woher soll man nun aber wissen welche Backlinks man hat? Weiterhin hört und liest man immer wieder, dass es wichtig ist eine gute interne Verlinkung zu besitzen und auch auf andere Blogs oder Webseiten zu verlinken. Sind diese Links noch aktuell? Gibt es tote Links (Deadlinks)?

Auf einer Webseite bin ich fündig geworden. Auf den Seiten von Backlinktest.com kann man nun beides Prüfen lassen.

Backlinkchecker

Der Backlinkchecker nun nach Eingabe der URL und dem Captcha, welche Backlinks existieren. Das dauert eine Weile, da das Tool ja die Backlinks immer wieder von 0 an Testen. Ein kommerzielles online oder offline SEO-Tool ist da ein wenig schneller, da es einmal vorhandene Strukturen schon verwenden kann. Trotzdem macht er seine Arbeit recht gut.

imageAuch wenn das ganze Tool noch BETA ist, erfährt man eine ganze Menge über seine Backlink-Strukturen.

Nach der Analyse erhält man als erstes eine Tabelle mit den Back-Link-Informationen. Sprich, wo steht der Link (URL). Den Fundort gibt der Backlinkchecker auch an. Wichtig für jeden ist der PageRank der zu verlinkenden Seite. OVI ist ein Wert der Sichtbarkeit der Seite. Hier scheint das Tool aber noch nicht ganz zu funktionieren. Der OVI-Wert ist bei allen meinen Seiten 0 und das kann nicht sein.

Falls vorhanden erhält man den Alexa-Rang der Seite. Link Quality, Follow, Type, Linkziel sind weitere Informationen die der Linkchecker in die Tabelle integriert.

Scrolled man nach unten, dann erhält man eine recht ausführliche Statistik. Neben der Zahlenwerten zur Anzahl der Backlinks oder einige Fakten zur eigenen Seite erhält man auch grafische Darstellungen der Statistik.

Verteilung der PageRanks der verlinkenden Seiten zum Beispiel. Oder das Verhältnis der nofollow und follow Links.  

image

Auf dem Bild könnt Ihr mal die Statistiken anschauen. Ein weiteres Feature des Backlinkcheckers ist die Möglichkeit sich den gesamten Bericht per PDF ausgeben zu lassen.

Natürlich kann man mit einem solchen Tool auch mal ein Auge auf die direkte Konkurrenz werfen und schauen, was bei der Webseite so los ist.

Zur Webseite kommt Ihr hier: Back Link Checker

Dead Link Checker

imageIch bin ein Freund davon häufig und viel zu verlinken. Sobald ich Seiten finde, die mir gefallen oder meinen Lesern einen Mehrwert bieten, bin ich bereit einfach einen Link auf die Seite zu setzen. Schließlich lebt das Netz davon vernetzt zu sein.

Doch einige meiner Blogs sind 3 Jahre und älter und natürlich kommt es vor das bestimmte Seiten nicht mehr existieren.

Man sollte also bei der Blogpflege auch darauf achten tote Links wieder zu entfernen.

Der Dead Link Checker zeigt Euch also die toten Links auf Eurer Seite an und man kann damit dann dagegen steuern und schauen, wie man diese toten Links entfernt oder wieder mit Leben füllt.

Zur Webseite kommt Ihr hier: Dead Link Checker

Fazit

Auch wenn beide Tools noch BETA sind, stellen sie doch mit den Informationen einen hohen Mehrwert für Eure Webseiten dar. Schaut es Euch an. Die Tools sind noch kostenlos verfügbar. Ob sich das mal ändert kann ich nicht beurteilen, aber meistens werden solche Tools schnell in den kommerziellen Betrieb überführt.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge