Monatsrückblicke im Blog nutzen

Heute möchte ich Euch auf eine Thematik aufmerksam machen, die meiner Meinung nach noch viel zu selten genutzt wird, aber sehr einfach zu realisieren ist.

Jeder der einen Blog mit mehr als 50 Artikeln besitzt, kann diese Technik einsetzen um den Blog selbst zu vermarkten.

Ich nutze es seit Anfang des Jahres und es hat sich sehr gut bewährt.

Monatsrückblicke sind Artikel die den Blog selbst reflektieren und dadurch vermarkten. Nicht nur das hier interne Verlinkungen erstellt werden, was es den Suchmaschinen einfacher macht sich im Blog zu bewegen, sondern diese Monatsrückblicke geben den Besuchern auch die Gelegenheit ältere Artikel im Blog zu finden.

Diese Monatsrückblicke sollten nicht mit den Blog-Einnahmen gekoppelt werden, sondern sollten nur den eigenen Blog betrachten.

In meinen Blogs betrachte ich in einem Monatsrückblick folgende Bereiche.

Top 5 aus dem Vormonat (erschienen im Vormonat)

Hier betrachte ich alle Artikel die ausschließlich in dem Vormonat geschrieben wurden. Diese Top-Liste ist natürlich mit Vorsicht zu genießen, da Artikel die am Anfang des Monats erstellt wurden, eine höhere Chance auf einen Top-5-Platz haben, als Artikel die am Ende des Monats erstellt wurden. Es gibt aber Top-Artikel die trotz des späten Erscheinen im Blog in die Top-Liste gelangen.

Top 5 aus dem Vormonat (geklickt im Vormonat)

Hier betrachte ich die Artikel die im Vormonat geklickt wurden. Dabei werden alle Artikel betrachtet, die in dem Monat angeklickt wurden. Das zeigt die stärke eines Artikel. Die Artikel die in dieser Top-5-Liste erscheinen kann man sehr gut ausbauen.

Flop 5 aus dem Vormonat (geklickt im Vormonat)

Zu jeder Top-Liste gehört für mich auch eine Flop-Liste. Da zum ersten Bereich die Flop-Liste keinen Sinn macht, kann man das hier sehr gut tun. Zwei Effekte zeigt diese Flop-Liste. Ich schaue mir selbst die Artikel der Flop-Liste an und optimiere diese Artikel. Verlinkungen werde erneuert und überarbeitet. Für die Besucher hat es den Effekt, dass der ein oder andere Besucher sich diese Artikel doch noch einmal anschaut.

Top 10 aller Artikel

Und natürlich betrachte ich die Top-10-Liste aller Artikel im Blog. In meiner letzten Betrachtung im Clear Sky-Blog in dem Artikel Der März 2011 bei Clear Sky-Blog kann man sehr deutlich erkennen was Hype-Artikel im einem Blog anrichten können. Ich hatte ja hier schon zu Hype-Artikeln und dessen Vor- und Nachteile berichtet.

In den Listen gebe ich gern das Erscheinungsdatum an. Das hat den Vorteil das man sehen kann, wann diese Artikel erschienen sind. Die Top-10-Liste versehe ich noch mit der Platzierung des Vormonats. Dadurch sieht man wie sich Artikel entwickeln.

Einige andere Blogger, wie z.B. SelbstständigImNetz gibt die Besucherzahlen der Artikel mit an. Hier kommt Ihr zu der Auswertung aus dem März auf SelbstständigImNetz.

Jeder kann hier selbst vorgehen wie er möchte. Man sollte diese Selbstreflektion aber nutzen.

Natürlich sollte man eine gewissen Anzahl an Artikel im Monat schreiben, damit sich die Auswertungen der Top-5-Listen des Vormonats lohnt. Es sollten also mehr als 5 Artikel pro Monat geschrieben werden. Ansonsten kann man auch ausschließlich die Top-10 nehmen und die regelmäßig posten.


Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge