Monatsarchiv: April 2011

Kleine Ankündigung: Neues Theme – Design ändern

Seit längerer Zeit überlege ich ja schon das Theme-Design meiner Blogs zu ändern. Dieser Schritt sollte wohl überlegt sein und man sollte vermeiden, einen solchen Wechsel all zu oft durchzuführen. Im Normalfall geht ein solcher Design-Wechsel mit einem Besucherrückgang einher.

Das hat zwei Hintergründe:

1. Einigen Stammlesern gefällt das neue Design nicht, da diese sich an das alte Design gewöhnt haben.

2. Der Umbau des Designs geht nicht unbedingt innerhalb eines Tages vonstatten. Bis alles wieder funktionsfähig ist muss einiges getan werden. Und aus meiner Erfahrung muss ich sagen, kommen erst über die Zeit viele kleine Änderungen zusammen, an die man am Anfang einfach nicht denkt.

Spezialgebiet oder lieber allgemeiner Blog? (Webmasters Friday)

Heute möchte ich das erste mal am Webmasters Friday teilnehmen. Hierbei geht es um das Thema “Was ist Dein Spezialgebiet?”. Dazu kann ich natürlich mit meinen drei Blogs etwas sagen und möchte das auch tun. Vorab aber möchte ich allen Neu-Lesern erklären, was hinter dem Webmasters Friday steckt.

Was ist der Webmasters Friday?

Vor einiger Zeit bin ich schon mal auf die Seite Webmasters Friday gestoßen und finde die Themen und die Idee dahinter sehr interessant.

Hierbei wird jede Woche ein Thema vorgeschlagen zu dem jeder Blogger einen Artikel schreiben kann. Die Technik ist also ähnlich angesiedelt wie Blog-Paraden oder sonstige Blog-Ideen, bei dem mehrere Blogs ein Thema aus unterschiedlichen Sichtweisen betrachten.

Twitter- und Facebook-Experiment: Woche 2 (+35% bei Twitter)

imageNun ist die zweite Woche in meinem kleinen Twitter- und Facebook-Experiment um. Eigentlich wollte ich mich ja sehr intensiv mit den beiden Social-Medien beschäftigen, bin aber in der letzten Woche vor lauter Arbeit nicht dazu gekommen.

Durch einige Artikel hier im Blog konnte ich aber die Twitter-Follower auf 31 steigern. Das heißt 31 Personen lesen zumindest den Tweet, dass ein neuer Artikel erschienen ist. Wie man am Tweet-Button sehen kann, werden einige der Artikel auch gleich retweetet.

Bei Twitter konnte ich die Follower um 35% steigern. Bei Facebook habe ich bisher immer noch kein Follower. Auf Facebook muss ich mich wirklich noch einmal konzentrieren.

Zwei SEO-PlugIns: WordPress SEO gegen wpSEO

wpSEO optimiert Blogs für Suchmaschinen - automatisch und effizient.

Das man auf seinem Blog auch an die SEO-Optimierung denken sollte, ist wohl jedem Blogger klar. Vielleicht den ganz neuen unter uns noch nicht, aber das kommt noch.

WordPress SEO

Ich habe bisher das Plug-In WordPress SEO einsetzt um meinem <title>-Tag und die Description einzufügen. Den Title konnte man sich voll automatisch generieren lassen. Die Description musste man schon per Hand einsetzen.

Weiterhin konnte ich ein Focus Keyword eingeben und das Plug-In hat mir gezeigt, wo dieses Focus Keyword überall auftaucht. Das war schon sehr hilfreich um zu sehen ob das Keyword auch in den richtigen Bereichen verwendet wurde.

Akismet, Datenschutz und das Einwilligungsverfahren

Heute habe ich über WordPress Deutschland eine interessante Nachricht erhalten und diese Nachricht sollte jeden Blogger interessieren, der einen WordPress-Blog und Akismet als Anti-Spam-Plug-In verwendet.

Akismet

Jeder der einen WordPress-Blog betreibt, kennt sicherlich Akismet. Das Plug-In wird automatisch mit jeder WordPress-Installation mitgeliefert und sehr viele Blogger setzen dieses Plug-In auch ein.

Es funktioniert ja auch wunderbar. Was Akismet aber neben der Spam-Bekämpfung tut, ist Daten an einen in den USA stehenden Server zu schicken. Das hatte die Datenschützer auf die Barrikaden getrieben und es gab viele Rufe das Akismet abgeschafft werden müsse. Alle waren verunsichert.

« Ältere Beiträge