Traffic steigern durch schlechte Nachrichten

Ich möchte Euch heute an meinen Erfahrungen teilhaben lassen, was passieren kann, wenn man mit einer schlechten Nachricht mehr Traffic bekommt.

Nun kenne ich den Effekt von schlechten Nachrichten aus meinem Motorradblog. Hier habe ich einige Gerichtsurteile gegen Motorradfahrer veröffentlicht und konnte direkt an diesen Tagen sehen, wie sich das Besucherverhalten geändert hat.

Vorgestern habe ich eine Meldung über das Erdbeben in meinem Clear Sky-Blog veröffentlicht. Natürlich hat das Erdbeben nicht wirklich was mit Astronomie zu tun, aber ich habe einige Fragen zugeschickt bekommen und wollte diese beantworten. Hier geht es um den angeblichen Weltuntergang 2012 und ob dieser den nun mit dem Erdbeben begonnen hätte.

Vorteil und Nachteil schlechter Nachrichten

Ich möchte mit den Vorteilen schlechter Nachrichten anfangen.

Vorteile:

imageSchlechte Nachrichten haben Menschen schon immer interessiert. Man kann dies ganz deutliche an dem Nachrichtenverhalten großer Medien erkennen. Wenn man hier mit offenen Augen die Medien beobachtet, dann sieht wie stark solche Themen ausgeschlachtet werden.

Es werden schnell Sondersendungen eingerichtet und alle Nachrichten stürzen sich auf diese Meldungen. Ja, ganze Wirtschaftszweige haben sich darauf konzentriert.

Natürlich kann man solche Nachrichten bei sich im Blog auch bringen. Im Motorradblog passten diese Nachrichten des Gerichts und im Clear Sky-Blog passt es, da ich früher schon über den Weltuntergang 2012 berichtet hatte.

Es bringt eine Menge an Besuchern (siehe kleine Grafik). Im Fall des Weltungergang-Japan-Erdbeben-Artikels kann ich sagen, ist mein Besucheraufkommen um die 400% gestiegen. Es kann also den Bekanntheitsgrad eines Blogs steigern und da ja das Google-Ranking auf diesem Bekanntheitsgrad (Tweets, Backlinks etc.) beruht, steigert es auch in Zukunft den Besucherstrom.

Es gibt aber auch ein großes ABER.

Nachteile:

Man sollte sich ganz klar vor Augen führen, was man mit einer solchen Meldung erreicht. Wer daran interessiert ist einen Blog zu Monetarisieren wird mit schlechten Nachrichten kaum Besucher anlocken die sich für Werbung oder andere Sachen auf dem Blog interessieren. Natürlich werden einige der Besucher wieder kommen und lesen andere Artikel, aber man sollte sich nicht verleiten lassen, nur noch schlechte Nachrichten zu bringen.

Weiterhin werde ich nicht übermäßig an schlechten Nachrichten posten, da ich nicht möchte das meine Blogs eine negative Ausrichtung bekommen. Motorrad fahren und Astronomie sollen ja Spaß machen und man soll sich nicht davor fürchten.

Bei der Auswertung für März dieser 3 Blogs werdet Ihr sicherlich den Besucheransturm bezüglich Weltuntergangartikels sehen.

Ähnliche Beiträge:

GD Star Rating
loading...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge